Meistermannschaft 2015-Damen 40(1) / Spielbericht 16.07.15

Tennis-Club Zwingenberg

 

Überlegene Meisterschaft und Aufstieg der Damen 40

 

Zwingenberg. Nach Abschluß der Meisterschaftsrunde wurden die Damen 40 des Tennis-Club

Zwingenberg ohne Verlustpunkt, bei nur drei abgegebenen Matchpunkten, in überzeugender

Weise Meister in der Kreisliga A und steigen in die Bezirksliga auf.

Auf dem Foto der Meistermannschaft sind die Spielerinnen zu sehen :

v.li. n. re.: Anneliese Fehr, Anja Bierschenk, Margarete Gniza, Isabell Röhrig, Doris Kreuziger,

es fehlt Petra Sartorius. hme

 

Auch die 1.Herrenmannschaft hat ihre Meisterschaftrunde beendet und mußte zum

letzten Spiel, als Tabellenzweiter, zum Verfolger, TC Nauheim, reisen.

Leider mußte die Mannschaft ersatzgeschwächt, ohne Punkt 3 und Punkt 4, anreisen und

verlor mit 2:7 Punkten. Diese Deutlichkeit entsprach aber nicht dem Spielverlauf, denn in

den Einzeln gab es zwei knappe Dreisatzniederlagen und ein Doppel wurde im Match-Tiebreak

des dritten Satzes verloren.

Trotz dieser Niederlage hat die Mannschaft auf dem 2. Tabellenplatz abgeschlossen.

Die Spielergebnisse: Florian Divotgey 6:7 und 1:6; Richard Dommeratzky 6:1 und 6:3;

Jan Sartorius 2:6 und 6:7; Felix Winkler 2:6, 6:1 und 3:6; Jonas Brossmann 0:6 und 2:6;

Felix Menschel 6:3, 0:6 und 3:6; Divotgey / Dommeratzky 1:6, 6:1 und 10:8;

Winkler / Ralph Johann 4:6, 7:6 und 7:10; Brossmann / Raphael Geiermann 0:6 und 0:6. hme

Meisterschaftsspiele 11+12.+13.07.2015

 

Paul Horn liefert Ehrenpunkt in Hessenliga Herren 70
 
Zwingenberg. Nach einer sehr starken Leistung war es Paul Horn, der in einer
abwechslungsreichen Partie für die Mannschaft der Herren 70-2 des TC Zwingenberg
in der Hessenliga den Ehrenpunkt erspielte. Dies aber erst im Match-Tiebreak des dritten Satzes.
Das Mannschaftsergebnis von 1:5 für die Gäste von der SGT Baunatal sagt überhaupt nichts
über den Verlauf der einzelnen Begegnungen aus. In sechs Matches mußten vier Match-Tiebreaks
und ein Satz-Tiebreak über das Ergebnis entscheiden und nur ein Tiebreak wurde von den
TCZ-Spielern gewonnen.
Sehr erfreulich ist aber die Tatsache, daß die Mannschaft in der Tabelle den 5. Platz belegte
und damit den Klassenerhalt geschafft hat.
Die Spielergebnisse: Dr. Lothar Sartorius 6:3; 2:6 und 7:10; Horst Meiser 4:6; 6:3 und 7:10;
Klaus-Dieter Derst 2:6 und 3:6; Paul Horn 6:3; 3:6 und 10:4; Meiser / Derst 4:6 und 6:7;
Dr. Sartorius / Jakob Wagner 7:5; 4:6 und 6:10.
Die Damen 40 des TC Zwingenberg haben durch einen Sieg mit 5:1 Punkten in der Kreisliga A
beim TC Hüttenfeld ihre Meisterschaft und den Aufstieg in die Bezirksliga untermauert.
Die Begegnung stand unter keinem guten Stern, denn drei Spielerinnen, zwei der Gastgeber und 
eine Spielerin vom TCZ, mußten ihre Matches wegen Verletzungen aufgeben.
In Vertretung der Spitzenspielerin, Anneliese Fehr, zeigte Anja Bierschenk eine außerordentlich
gute Leistung an Position 1, die sie in zwei deutlichen Sätzen gewann, denn ihre Gegnerin hatte
in der gesamten Spielrunde noch kein Spiel verloren !
Die Spielergebnisse: Anja Bierschenk 6:3 und 6:2; Doris Kreuziger, kampflos; Isabell Röhrig
6:0 und 6:1; Kreuziger / Röhrig 4:6; 7:5 und 10:5; Bierschenk / Petra Sartorius, kampflos.
Leider verlor die junge Mannschaft der Herren-2 auch ihre letzte Begegnung in der Kreisliga A(4er)
mit 1:5 beim TC Hüttenfeld und muß ohne Punktgewinn in die Kreisliga B absteigen.
Sehr erfreulich war jedoch der Punktgewinn von Raphael Geiermann in zwei Sätzen.
Die Spielergebnisse: Jonas Brossmann 2:6 und 1:6; Jonathan Schneider 0:6 und 1:6;
Felix Ellwanger 0:6 und 0:6; Brossmann / Ellwanger 2:6 und 0:6; Schneider / Geiermann 1:6 und 3:6. hme

Meisterschaftsspiele 04.+05.07.2015

 

Meisterschaft für die Damen 40 in trockenen Tüchern
Zwingenberg. Mit einem astreinen 6:0-Sieg im vorletzten Spiel in der Kreisliga A(4-er)
gegen die Mannschaft von SKG Stockstadt haben die Damen 40 des TC Zwingenberg ihr
Meisterstück abgeliefert. Auch im letzten Spiel kann die TC-Mannschaft vom TC Rüsselsheim II
nicht mehr von der Spitze verdrängt werden.
Die Überlegenheit der Mannschaft war in allen Belangen derart groß, daß in sechs Begegnungen
nur acht Spiele abgegeben wurden.
Die Spielergebnisse: Anneliese Fehr 1:0 (Aufgabe Gegnerin); Anja Bierschenk 6:0 und 6:0;
Doris Kreuziger 6:0 und 6:0; Isabell Röhrig 6:2 und 6:1; Bierschenk / Kreuziger 6:0 und 6:2;
Margarete Gniza / Röhrig 6:3 und 6:0.
In kompletter Aufstellung wollten die 1.Herren des TC Zwingenberg in der Kreisliga A (6-er)
den Tabellenführer, SKG Stockstadt, stürzen, um selbst die Meisterschaft zu erringen.
Dies mislang jedoch, denn nach einem 3:3 Zwischenstand nach den Einzeln, der im
Vorhinein für die Mannschaft des TCZ bereits positiv ausfallen sollte, wurden auch noch
zwei Doppel verloren, sodaß die Gäste mit einem 5:4 Sieg die Punkte entführten.
Die Spielergebnisse: Florian Divotgey 6:4 und 6:2; Richard Dommeratzky 3:6 und 5:7;
Alexander Fehr 6:2 und 6:1; Dr. Christian Conrad 2:6 und 3:6; Jan Sartorius 1:6 und 3:6;
Felix Winkler 6:4 und 6:3; Dommeratzky / Sartorius 3:6 und 1:6; Divotgey / Winkler
6:4, 0:6 und 10:7 im Match-Tiebreak; Fehr / Ralph Johann 2:6 und 1:6.
Die 2.Herren des TCZ mußten in der Kreisliga A (4-er) beim Tabellenzweiten,
TC Lampertheim II antreten. Obwohl die Begegnung mit 1:5 verloren ging, lieferte
die junge Truppe ihr bisher bestes Spiel der Saison ab. Einen deutlichen Zweisatzsieg
feierte Felix Menschel, die restlichen Spiele waren heiß umkämpft, sodaß die Mannschaft
zufrieden nach Hause fahren konnte.
Die Spielergebnisse: Felix Ehrhardt 4:6 und 1:6; Erik Schnaubelt 1:6 und 4:6;
Jonas Brossmann 0:6 und 2:6; Felix Menschel 6:0 und 6:1; Ehrhardt / Brossmann
1:6 und 5:7; Schnaubelt / Menschel 2:6 und 2:6. hme

TC Zwingenberg, Mannschaftsspiele, 30.06.15

Aufstieg in die Regionalliga geschafft
 
Zwingenberg. Große Freude herrschte nach dem 11:3 Sieg bei der 1. Mannschaft
der Herren 70 im letzten Meisterschaftsspiel in der Südwestliga gegen BW Bad Soden.
Die Mannschaft hat den Aufstieg in die Regionalliga Südwest geschafft, zwar punktgleich
mit dem Tabellenzweiten, BW Wiesbaden, aber besser in den Matchpunkten, Sätzen
und Spielen.
Die Einzel wurden alle gewonnen. Torsten Brabandt (1) behielt seine weiße Weste, obwohl
er erst im Match-Tiebreak des dritten Satzes gewann; ebenfalls im Match-Tiebreak des dritten
Satzes gewann Günther Fritsch (3), nachdem er den ersten Satz mit 0:6 verloren hatte;
Mannschaftsführer, Gaston Klinger (2), gehandicapt durch eine Knieverletzung, gewann
ebenso in zwei Sätzen, wie Henning Bremmes (4), der damit auch alle Spiele in dieser Runde 
gewonnen hatte.
Das Doppel, Klinger / Bremmes, beherrschte ihre Gegner durch einen hohen Zweisatzsieg.
Fehr / Klaus Amann hatten es dagegen im zweiten Doppel sehr schwer und sie unterlagen
auch erst im Match-Tiebreak des dritten Satzes.
Die Spielergebnisse: Torsten Brabandt 6:1, 4:6, 11:9; Gaston Klinger 7:5, 6:2;
Günther Fritsch 0:6, 7:6, 10:3; Henning Bremmes 6:0, 6:4.
Klinger / Bremmes 6:2, 6:1; Fehr / Klaus Amann 6:7, 6:4, 7:10.
In der Hessenliga hatte die 2. Mannschaft Herren 70 am Wochenende zwei Matches
zu bestreiten. Zunächst mußte ein Match, das wegen Regen beim TC Oberursel abgebrochen
worden war, fertig gespielt werden. Die Mannschaft lag bereits mit 0:2 zurück,
konnte aber durch zwei Siege von Horst Meiser und Dr. Lothar Sartorius, der
im Match-Tiebreak bereits mit 5:9 zurücklag und diesen noch gewann, einen
2:2 Ausgleich schaffen.
Das Doppel, Dr. Sartorius / Vlastimil Minarik konnte eine Niederlage nicht vermeiden,
wogegen das Doppel, Meiser / Klaus-Dieter Derst, in zwei Sätzen gewann.
Dadurch hat die Mannschaft ein erhofftes Unentschieden mit 3:3 Punkten erreicht.
Die Spielergebnisse: Dr. Lothar Sartorius 6:4, 3:6, 11:9; Horst Meiser 6:4, 6:4;
Wolfgang Christmann 1:6, 3:6; Paul Horn 2:6, 2:6.
Dr. Sartorius / Minarik 0:6, 5:7; Meiser / Derst 6:2, 7:6.
Ein weiteres 3:3 Unentschieden erspielte sich die Mannschaft im Heimspiel gegen
RW Fulda. Dr. Lothar Sartorius (1) mußte wiederum in einem langen Match in
den Match-Tiebreak, den er diesmal deutlich gewann. Horst Meiser(2) hatte es
sehr schwer bis er den Sieg in zwei Sätzen in der Tasche hatte. Vlastimil Minarik (3)
und Klaus-Dieter Derst (4) waren in jeweils zwei Sätzen unterlegen.
Nach einem Zwischenstand von 2:2 wollte die Mannschaft durch einen Sieg in den
Doppeln ein Unentschieden im Gesamtergebnis erreichen.
Dies gelang auch durch einen klaren Zweisatzsieg von Dr. Sartorius / Meiser,
darüberhinaus war auch noch der Gesamtsieg möglich, denn Minarik / Derst
waren schon auf der Siegerstraße, verloren dann aber noch im Match-Tiebreak.
Die Spielergebnisse: Dr. Lothar Sartorius 6:3, 5:7, 10:4; Horst Meiser 7:6, 6:4;
Vlastimil Minarik 2:6, 5:7; Klaus-Dieter Derst 1:6, 2:6.
Dr. Sartorius / Meiser 6:2, 6:2; Minarik / Derst 6:1, 2:6, 7:10.
Die Mannschaft der Damen 40 des TC Zwingenberg wurde ihrer Tabellenführung
in der Kreisliga A durch einen 6:0 Erfolg gegen SKG Wallerstätten gerecht.
Drei Einzel wurden in klaren Zweisatzsiegen erreicht, nur Margarete Gniza hatte
Anlaufschwierigkeiten und mußte in den dritten Satz, den sie dann auch gewann.
Auch die beiden Doppel wurden jeweils in zwei Sätzen gewonnen.
Die Spielergebnisse: Anneliese Fehr 6:0, 6:1; Margarete Gniza 4:6, 6:1, 6:2;
Anja Bierschenk 6:0, 6:0; Doris Kreuziger 6:1, 6:3.
Fehr / Kreuziger 6:1, 7:6; Gniza / Bierschenk 6:1, 6:2.
In der Kreisliga A hat die 1. Herrenmannschaft ihren zweiten Tabellenplatz durch
einen hohen Sieg mit 8:1 Punkten gegen den TC Erzhausen gefestigt.
Die Mannschaft gewann vier Einzel deutlich in zwei Sätzen, ein Einzel wurde
in drei Sätzen gewonnen und ein Einzel ging in drei Sätzen verloren.
Alle drei Doppel wurden gewonnen, wobei es in einem Doppel erst im
Match-Tiebreak gelang.
Die Entscheidung über die Meisterschaft in dieser Klasse fällt in den beiden
letzten Spielen, gegen SKG Stockstadt und TC Nauheim.
Die Spielergebnisse: Florian Divotgey 6:4, 6:1; Richard Dommeratzky 6:1, 6:0;
Alexander Fehr 6:1, 6:2; Jan Sartorius 3:6, 6:3, 6:2; Erik Schnaubelt 6:4, 3:6, 3:6;
Jonathan Schneider 6:1, 6:2.
Divotgey / Dommeratzky 7:5, 6:3; Fehr / Sartorius 6:1, 6:0; Schneider / Bernhard Dirr
6:1, 4:6, 11:9.
Die 2. Herrenmannschaft, nur aus Jugendlichen bestehend, hat es in dieser Saison
schwer, Sätze zu gewinnen. Auch im Heimspiel gegen den TC Lautertal gelang dies nicht.
Die Mannschaft verlor mit 0:6 Punkten. hme

TC Zwingenberg, Mannschaftsspiele, 23.06.15

TC Zwingenberg
 
1. Herren 70 wird in die Regionalliga aufsteigen
 
Zwingenberg. Durch einen hohen 12:2 Erfolg beim bisherigen, verlustpunktfreien,
Spitzenreiter, SW Frankfurt, hat die 1.Mannschaft der Herren 70 die Tabellenführung
in der Südwest-Liga, Nord, mit 7:1 Punkten übernommen und hat die Voraussetzung
geschaffen im nächsten Jahr in der Regionalliga zu spielen. Die Begegnung mußte
wegen Regenwetter komplett in der Halle ausgetragen werden.
Da die Mannschaft am kommenden Montag zu Hause gegen den noch punktlosen
Tabellenletzten, BW Bad Soden, antritt und mit einem hohen Sieg rechnet, wird einem
Aufstieg nichts mehr im Wege stehen.
Zudem spielen die beiden ärgsten Verfolger, BW Wiesbaden und SW Frankfurt,
gegeneinander wobei ein knappes Ergebnis zu erwarten ist.
Die Spielergebnisse: Torsten Brabandt 6:3 und 7:5; Gaston Klinger 1:6 und 6:7;
Günther Fritsch 6:1 und 7:6; Henning Bremmes 6:2 und 6:1; Klinger / Bremmes
6:2 und 6:3; Robert Fehr / Klaus Amann 6:4 und 6:4.
Die Damen 40 des TC Zwingenberg sind in der Kreisliga A ebenfalls verlustpunktfreie
Tabellenführerinnen. Mit 6:0 gab es gegen die Mannschaft der TG 765 Darmstadt-2
den erhofften hohen Sieg.
Die Mannschaft ist den restlichen Mannschaften in der Klasse
so deutlich überlegen, daß auch hier mit einer Meisterschaft und dem Aufstieg
gerechnet wird.
Die Spielergebnisse: Anneliese Fehr 6:1 und 6:0; Margarete Gniza 6:4 und 6:2;
Anja Bierschenk 6:0 und 6:0; Isabell Röhrig 6:0 und 6:0; Fehr / Bierschenk
6:0 und 6:0; Gniza / Röhrig 6:2 und 6:1.
Zu Beginn der Rückrunde festigten die 1. Herren in der Kreisliga A ihren 2. Tabellenplatz
durch einen Sieg mit 7:2 Punkten gegen den TC Biblis.
Die Mannschaft war ihrem Gegner sowohl in den Einzeln als auch in den Doppeln überlegen.
Im Einzel mußte lediglich Dr. Christian Conrad wegen einer Armverletzung aufgeben, nachdem
er bereits den 1. Satz gewonnen hatte.
Im übernächsten Spiel wird sich in der Begegnung mit SKG Stockstadt zeigen welcher
Verein die Meisterschaft erringen wird.
Die Spielergebnisse: Florian Divotgey 6:1 und 6:1; Alexander Fehr 6:3 und 6:1;
Jan Sartorius 6:3 und 7:5; Felix Winkler 6:1 und 6:3; Felix Ehrhard 6:4 und 6:1;
Divotgey / Richard Dommeratzky 6:0 und 6:0; Fehr / Winkler 6:2 und 6:0;
Sartorius / Ehrhard 1:6 und 4:6.
Die 2. Herrenmannschaft, die ebenfalls in der Kreisliga A spielt war nahe daran
ihren ersten Punkt zu erkämpfen. Bei der Niederlage mit 2:4 Punkten konnten
in den Einzeln zwei Matchpunkte gewonnen werden. In den Doppeln war danach
im 1. Doppel bei zwei knappen Sätzen ein weiterer Punkt möglich.
Die Spielergebnisse: Felix Menschel 0:6 und 2:6; Jonathan Schneider 6:0 und 6:0;
Raphael Geiermann 6:0 und 6:0; Nicolas Jakob 3:6 und 3:6; Schneider / Geiermann
3:6 und 4:6; Menschel / Jakob 1:6 und 6:7. hme

TC Zwingenberg, Mannschaftsspiele, 15.06.15

Starke Doppel waren Siegbasis beim TC Zwingenberg
 
Zwingenberg. In der Hessenliga haben sich die Herren 70-2 durch einen Sieg mit 4:2
Punkten beim TC BW Wiesbaden-2 einen Mittelplatz in der Tabelle erspielt.
Alle Einzelbegegnungen waren hart umkämpft und brachten keinen Vorteil für
die Zwingenberger Mannschaft. Dr. Lothar Sartorius (Pkt. 1) hatte mehr mit seinem
Gegner zu kämpfen als mit dem Ball, konnte sich dabei aber nicht durchsetzen und
verlor mit 4:6 und 4:6. Horst Meiser (Pkt. 2) mit 6:2 und 7:5 sowie Klaus-Dieter Derst
(Pkt. 3) mit 6:1 und 7:5 brachten die zwischenzeitlich Führung. Durch die Niederlage
von Paul Horn (Pkt.4) mit 2:6 und 3:6 gab es ein gerechtes Unentschieden nach
den Einzeln.
In den beiden Doppeln setzten sich die klug aufgestellten und hervorragend eingestellten
Spieler des  TC Zwingenberg nach jeweils zwei langen Sätzen durch. 
Dabei mußten Dr. Lothar Sartorius / Paul Horn bei ihrem Sieg mit 7:6 und 7:6 in beiden
Sätzen in Tiebreaks und gewannen diese dann relativ deutlich.
Horst Meiser / Klaus-Dieter Derst konnten ebenfalls ihre Doppel-Begegnung mit 6:4 und 7:6,
ebenfalls im Tiebreak, gewinnen.
In der Kreisliga A festigten die Damen 40 ihre Tabellenführung durch einen Sieg mit 5:1
Punkten beim TC Erzhausen. Lediglich Anneliese Fehr (Pkt. 1), die einer sehr starken Gegnerin
unterlag, gab mit 0:6, 6:4 und 4:6 den einzigen Punkt ab. Auch Margarete Gniza (Pkt. 2)
mußte den ersten Satz abgeben, war dann aber ihrer Gegnerin deutlich überlegen und
siegte mit 3:6, 6:4 und 6:1. Doris Kreuziger (Pkt. 3) und Isabell Röhrig (Pkt. 4) beherrschten
ihre Gegnerinnen und siegten beide mit 6:1 und 6:0.
In den Doppeln siegten Anneliese Fehr / Doris Kreuziger mit 7:6, im Tiebreak, und 6:3
sowie Margarete Gniza / Isabell Röhrig mit 6:2 und 6:1.
Erstmals in der stärksten Aufstellung konnten die Herren-1 in der Kreisliga A antreten.
Die Mannschaft konnte gegen den starken TC Nauheim die Einzel mit 4:2 und die Doppel
mit 3:0 gewinnen, sodaß ein hoher Gesamtsieg mit 7:2 Punkten zustande kam.
Im Einzel hatte es Florian Divotgey (Pkt 1) mit einem Spieler der Leistungsklasse 10
zu tun, der um 5 Klassen besser eingestuft war, konnte den ersten Satz offengestalten,
verlor diesen dann doch mit 5:7 und war dann so deprimiert, daß er auch den
zweiten Satz mit 0:6 abgeben mußte. Dr. Christian Conrad (Pkt. 4) hatte den ersten
Satz mit 6:2 gewonnen, konnte dann aber verletzungsbedingt keine volle Leistung
mehr bringen und verlor die Begegnung mit 6:2, 2:6 und 0:6.
Auf allen anderen Positionen gab es Zweisatzsiege: Richard Dommeratzky (2)
6:3 und 6:4; Alexander Fehr (3) 6:3 und 6:0; Jan Sartorius (5) 7:6 und 6:4;
Felix Winkler (6) 6:1 und 6:1.
Sehr erfreulich waren die Doppel-Ergebnisse für die Mannschaft : Divotgey / Dommeratzky
siegten mit 6:3 und 6:1; Fehr / Winkler waren mit 6:2 und 6:2 erfolgreich und
auch Sartorius / Ralph Johann besiegten ihre Gegner mit 6:4; 6:7 und 10:8 im
Match-Tiebreak.
Die aus nur Jugendlichen bestehende Mannschaft der Herren-2 des TC Zwingenberg
hat es in ihrer Anfangssaison, in der Kreisliga A, bei den Herren sehr schwer und kann dabei nur lernen.
Jonas Brossmann, Felix Menschel, Felix Ellwanger und Raphael Geiermann
konnten deshalb in dieser Saison weder im Einzel noch im Doppel einen Matchpunkt
gewinnen. Einsatz und sportlicher Ehrgeiz lassen jedoch für die Zukunft hoffen. hme

TC Zwingenberg, Mannschaftsspiele, 19.05.15

Herren 70-1 in Südwest-Liga weiter erfolgreich
von Horst Meiser
Zwingenberg. Weiterhin erfolgreich ist die Mannschaft der Herren 70-1 in der
Südwestliga, Nord. Dies wurde durch einen hohen Sieg mit 12:2 Punkten gegen
den Gast vom TC Wehen untermauert.
Der wiedergenesene Mannschaftsführer, Gaston Klinger, mußte auf Punkt 1 den
verletzten Torsten Brabandt ersetzen und hatte wegen mangelnder Spielpraxis
große Mühe, um seine Begegnung im Match-Tiebreak des dritten Satzes zu gewinnen.
Günther Fritsch (2) und Henning Bremmes (4) siegten in zwei Sätzen, lediglich
Robert Fehr (3) mußte eine unglückliche Niederlage im Match-Tiebreak des dritten
Satzes hinnehmen. Nach einem Zwischenstand von 6:2 benötigte die Mannschaft
nur noch einen Sieg im Doppel um als Sieger vom Platz zu gehen.
Nach langem, harten Kampf konnten Klinger / Bremmes im Match-Tiebreak des
dritten Satzes den Sieg sicherstellen, denn auch Fehr / Klaus Amann hatten ihr
Doppel bereits gewonnen.
Punkte für Zwingenberg: Gaston Klinger 6:2, 1:6 und 10:6; Günther Fritsch
6:4 und 7:5; Henning Bremmes 6:3 und 6:0; Klinger / Bremmes 6:4, 6:7 und 10:6;
Fehr / Klaus Amann 6:1 und 6:1.
In der Hessenliga erlitt die Mannschaft der Herren 70-2 eine unglückliche
Niederlage mit 2:4 Punkten beim TV Buchschlag-2. Wiederum wurde die
Begegnung im Einzel im dritten Satz entschieden. Dr. Lothar Sartorius (1)
verlor gegen einen überragend spielenden Gegner in zwei Sätzen; Horst Meiser (2)
und Vlastimil Minarik (3) gaben sich erst im Match-Tiebreak des dritten Satzes geschlagen.
Erfolgreich im Einzel war lediglich Klaus-Dieter Derst, der ebenfalls in den Match-Tiebreak
mußte und seine Begegnung mit 3:6, 6:4 und 10:5 gewann.
Meiser / Derst verloren ihr Doppel deutlich in zwei Sätzen, wogegen Dr. Sartorius mit
einem sehr gut spielenden Paul Horn ihr Doppel mit 6:4, 3:6 und 10:8 im Match-
Tiebreak gewannen.
Die Herren des TC Zwingenberg mußten ersatzgeschwächt zum Mitkonkurrenten,
SKG Stockstadt, reisen und bezogen dort eine 3:6 Niederlage.
Im Einzel wurden nur zwei Matches gewonnen. Überragend spielte Alexander Fehr (2),
der in zwei Sätzen deutlich gewann. Mehr Mühe hatte Felix Winkler (5), der erst im
dritten Satz siegte. Richard Dommeratzky (1) 1:6 und 1:6; Dr. Christian Conrad (3)
1:6 und 5:7; Jan Sartorius (4) 3:6 und 2:6 sowie Felix Menschel (6) 1:6 und 0:6 waren
deutlich unterlegen.
Zum Gesamtsieg mußten drei Doppel gewonnen werde. Die Mannschaft versuchte eine
Siebenerlösung, konnte aber nur ein Doppel gewinnen. Dommeratzky / Erik Schnaubelt
gewannen in zwei Sätzen, während Fehr / Winkler 3:6 und 3:6 sowie Conrad / Sartorius
4:6 und 5:7 verloren.
Punkte für Zwingenberg: Alexander Fehr 6:1 und 6:3; Felix Winkler 4:6, 6:1 und 7:6;
Dommeratzky / Erik Schnaubelt 6:4 und 7:5. hme

Tennis-Club Zwingenberg Mannschaftsspiele / 12.05.15

Tennis-Club Zwingenberg, 12.05.2015
von Horst Meiser
 
Henning Bremmes rettet Unentschieden in Südwest-Liga
 
1.Herrenmannschaft und Damen 40 jeweils mit hohen Siegen
 
Zwingenberg. Trotz Ausfall im Einzel von Mannschaftsführer, Gaston Klinger, erreichte
die 1. Herren 70 in der Südwestliga, Nord, beim Klassenfavoriten, BW Wiesbaden, ein
7:7 Unentschieden.
Der für Gaston Klinger spielende, Henning Bremmes, an Platz 4 eingesetzt, zeigte
sich erneut in einer bestechenden Form und besiegte seinen Gegner deutlich mit 6:2 und 6:3.
Auch Torsten Brabandt (1) konnte nach einer Verletzungspause wieder bei seinem Sieg
mit 6:4, 4:6 und 10:5 im Match-Tiebreak eine gute Leistung zeigen. Beide Spieler
besiegten Gegner, die jeweils in einer höheren Leistungsklasse eingestuft waren.
Dies gelang Günther Fritsch (2) 4:6 und 1:6 sowie Robert Fehr (3) 4:6, 6:2 und
7:10 nicht, obwohl auch er gute Möglichkeiten zum Sieg hatte.
Nach dem Zwischenstand von 4:4 nach den Einzeln gab es zwei spannend verlaufende
Doppel. Gaston Klinger / Henning Bremmes konnten ihr Doppel mit 6:3 und 6:3
gewinnen, Torsten Brabandt / Klaus Amann verloren ganz knapp mit 4:6 und 5:7.
Zum Schluß war Gaston Klinger jedoch mit dem 7:7 Endergebnis zufrieden.
Die Hessenliga-Mannschaft der 2. Herren 70 mußte zu Hause eine deutliche 1:5 Niederlage
gegen TV Wicker einstecken.
Die Einzel waren alle hart umkämpft, denn es ging dreimal in den entscheidenden
Match-Tiebreak. Einziger Sieger für den TCZ war Dr. Lothar Sartorius (1), der 3:6, 6:2
und 10:4 gewann. Horst Meiser (2), 2:6, 6:2 und 0:10 sowie Klaus-Dieter Derst (4),
6:2, 6:7 und 8:10 fehlten die nötige Konzentration bis zum Schluß um zu gewinnen.
Vlastimil Minarik (3) war seinem Gegner mit 5:7 und 1:6 unterlegen.
Auch in beiden Doppeln mußten die Spieler des TCZ die Überlegenheit der Gegner
anerkennen. Dr. Sartorius / Minarik 3:6 und 3:6 sowie Meiser / Derst 3:6 und 1:6.
Mannschaftsführer, Horst Meiser, zeigte sich nach der Begegnung von der nichterwarteten,
hohen Niederlage enttäuscht.
Einen weiteren hohen Sieg feierte die 1.Herrenmannschaft mit 8:1 in der
Kreisliga A gegen den TC Biblis. Alle Einzel konnten gewonnen werden, wobei zwei
Einzel erst im dritten Satz entschieden wurden.
Es spielten im Einzel: Florian Divotgey (1) 6:1 und 6:0; Alexander Fehr (2) 6:2 und 6:0;
Dr. Christian Conrad (3) 6:2, 6:7 und 7:5 (diese Begegnung war erst nach dreieinhalb
Stunden beendet); Jan Sartorius (4) 6:4 und 6:1; Felix Winkler (5) 7:6 und 6:2;
Jonathan Schneider (6) 6:4, 4:6 und 6:0.
Doppel 1, Divotgey / Sartorius, 6:3 und 6:4 sowie Doppel 2, Fehr / Winkler, 6:1 und 6:0
zeigten ihre Überlegenheit und waren erfolgreich. Nur Doppel 3, Dr. Conrad / Schneider
mußten mit 0:6 und 5:7 den einzigen Punkt abgeben.
Die neuformierte Mannschaft der Damen 40 hatte in der Kreisliga A gleich einen
fulminanten Einstieg. Bei der Spielgemeinschaft TC Alsbach/TC Hähnlein III wurden
alle Begegnungen gewonnen, sodaß ein Sieg mit 6:0 Punkten heraussprang.
Lediglich ein Einzel ging über drei Sätze.
Es spielten im Einzel: Anneliese Fehr (1) 6:0 und 6:4; Margarete Gniza (2) 5:7, 6:3 und 7:5;
Anja Bierschenk (3) 6:2 und 7:6; Doris Kreuziger (4) 6:1 und 6:0.
Doppel 1: Gniza / Bierschenk 6:3 und 6:4; Doppel 2: Fehr / Kreuziger 6:1 und 6:1.
hme

Tennis-Club Zwingenberg mit erfolgreichem Saisonauftakt

von Horst Meiser
 
Herren 70 I in Südwest-Liga trotz Ersatz siegreich
 
Robert Fehr war nach einem Match-Krimi der Sieggarant
 
Zwingenberg. Trotz widriger Umstände war der Auftakt für die Herren 70 I in der Südwest-Liga, Nord,
gegen die Gäste von TC BW Bad Ems II, erfolgreich. Die Mannschaft mußte die beiden
erstplatzierten Spieler, Torsten Brabandt und Gaston Klinger, ersetzen, da diese wegen
Verletzungen ausfielen.
Die Mannschaft setzte sich nach einem hochdramatischen Wettkampf etwas glücklich mit
9:5 Punkten durch. (In der Südwest-Liga, Nord, werden für die Einzel 2 Punkte und für
die Doppel 3 Punkte vergeben). 
Günther Fritsch, 6:1 und 6:1, sowie Henning Bremmes, 6:0 und 6:2, hatten für eine klare
Führung gesorgt. Danach kam die Stunde von Robert Fehr, der im erst Satz bereits
mit 0:4 zurücklag und den Satz nach einer Aufholjagt dennoch mit 5:7 abgeben mußte.
Im zweiten Satz mußte er sogar einen Matchball abwehren, bevor er diesen noch mit 7:5
gewinnen konnte. Die anschließende Entscheidung im Match-Tiebreak gewann er dann
deutlich mit 10:3 Punkten. Damit führte die Mannschaft bereits mit 6:0.
Im letzten Einzel traf Dr. Lothar Sartorius auf einen übermächtigen Gegner und war beim
1:6 und 2:6 in der Begegnung chancenlos.
Nach einer 6:2-Führung nach den Einzeln benötigte die Mannschaft zum Gesamtsieg jedoch
noch einen Sieg aus den beiden Doppelspielen.
Beide Doppel wurden im entscheidenden Match-Tiebreak entschieden. Henning Bremmes /
Dr. Lothar Sartorius unterlagen ihren Gegnern mit 2:6, 6:0 und 7:10, während
Robert Fehr / Klaus Amann in einem langen, aufregenden Match mit 3:6, 6:2 und 10:5
die Oberhand behielten.
Mannschaftsführer, Gaston Klinger, der nicht mitspielen konnte, zeigte sich von der
Kampfbereitschaft und dem Siegeswillen seiner Mannschaftskameraden hocherfreut.
 
Herren I mit hohem Sieg in der Kreisliga A
 
Mit einem ungefährdeten 8:1- Erfolg kehrte die 1. Mannschaft der Herren von ihrem
Gastspiel beim TC Erzhausen nach Hause.
Obwohl die Mannschaft auf ihre Nummer 2, Richard Dommeratzky, wegen Verletzung
verzichten mußte, war die Mannschaft den Gastgebern deutlich überlegen.
Die Überlegenheit zeigte sich besonders in den Einzeln, denn bis auf einen Dreisatzsieg
wurden alle anderen Einzel in zwei Sätzen gewonnen.
Den einzigen Punkt gab die Mannschaft im dritten Doppel ab.
Die Ergebnisse:
Einzel: Florian Divotgey 6:4, 6:1; Alexander Fehr 6:2, 6:3; Dr. Christian Conrad 6:3, 6:4;
Jan Sartorius 6:4, 6:4; Felix Winkler 6:2, 3:6, 6:4; Felix Ehrhard 6:3, 6:2.
Doppel: Florian Divotgey / Dr. Christian Conrad 6:3, 6:4; Jan Sartorius / Felix Winkler
6:3, 6:3; Felix Ehrhard / Jonas Brossmann 4:6, 1:6.
 
Einziger Sieg durch Felix Ehrhard bei Junioren U 18
 
Bei TC Olympia Lorsch II waren die U 18-Junioren in der Kreisliga B mit 1:5 unterlegen.
Lediglich Felix Ehrhard konnte das Spitzen-Einzel gewinnen. Alle anderen Begegnungen
wurden deutlich verloren.
Die Ergebnisse:
Einzel: Felix Ehrhard 6:4, 7:5; Simon Kratz 0:6, 0:6; Felix Ellwanger 1:6, 1:6; Raphael
Geiermann 3:6, 1:6.
Doppel: Felix Ehrhard / Simon Kratz 1:6, 1:6; Felix Ellwanger / Raphael Geiermann
3:6, 0:6. hme

Tennis-Club Zwingenberg will in 2015 erfolgreich sein

Tennis-Club Zwingenberg strebt in 2015 fordere Tabellenplätze an
von Horst Meiser
 
Der TC Zwingenberg nimmt mit 9 Mannschaften an der Meisterschaftsrunde teil
 
Zwingenberg. Von der Südwest-Liga über die Hessenliga, Bezirks- und Kreisligen sind 
die Mannschaften des TC Zwingenberg an den Meisterschaftsspielen beteiligt.
Mit einer gegenüber 2014 verstärkten Mannschaft der Herren 70 I, will Mannschaftsführer,
Gaston Klinger, in der kommenden Spielsaison in der Südwestliga, Nord, um die Meisterschaft
mitspielen. Diese war in der vergangenen Saison um einen Punkt verpaßt worden. 
Die Mannschaft tritt an mit Torsten Brabandt, Gaston Klinger, Günther Fritsch, Robert
Fehr und Doppelspezialist, Klaus Amann.
Das erste Spiel findet am Montag, den 04.05., ab 13 Uhr auf der Anlage im Gießer Weg statt.
Auch in der Hessenliga möchte Mannschaftsführer, Horst Meiser, mit der Mannschagft Herren 70 II,
im oberen Drittel der Tabelle mitspielen, denn auch diese Mannschaft ist stärker aufgestellt,
als in der Saison 2014.
Die Mannschaft wird mit den Spielern, Henning Bremmes, Dr. Lothar Sartorius, Horst Meiser,
Vlastimil Minarik, Klaus-Dieter Derst, Klaus Amann, Wolfgang Christmann, Paul Horn und
Prof. Dr. Friedrich Mengler antreten.
In der Kreisliga A stellt der TCZ drei Mannschaften:
Die neuformierte Mannschaft, Damen 40, spielt mit den Spielerinnen, Anneliese Fehr,
Margarete Gniza, Anja Bierschenk, Doris Kreuziger, Isabell Röhrig, Petra Sartorius,
Bianka Folbert, Petra Birnstengel, Christiane Trautmann und Eva Schuster und
Mannschaftsführerin, Anja Bierschenk, erwartet einen forderen Platz in der Tabelle.
Die Herren I (6er) haben sich ebenfalls verstärkt und spielen mit den Spielern, Florian
Divotgey, Richard Dommeratzky, Alexander Fehr, Dr. Christian Conrad, Jan Sartorius,
Felix Winkler, Felix Ehrhard und Erik Schnaubelt.
Auch Mannschaftsführer, Jan Sartorius, möchte die Mannschaft im oberen Drittel
mitspielen sehen.
Die neuformierte Mannschaft der Herren II (4er) setzt sich aus vorwiegend jungen
Spielern zusammen und möchte eine gute Einstiegsrunde in der Saison spielen.
Eingesetzt werden die Spieler, Felix Erhard, Erik Schnaubelt, Jonas Brossmann,
Felix Menschel, Jonathan Schneider, Bernhard Dirr, Ralph Johann, Jürgen Magsam
sowie noch sechs weitere Jugendspieler.
Leider konnte für die Saison 2015 keine Damenmannschaft gemeldet werden.
Dies wird wieder für die nächste Spielsaison angestrebt, weil dann Nachwuchs aus der
Jugend zur Verfügung steht.
 
Jugendabteilung hat vier Mannschaften gemeldet
 
Titelverteidiger ist die Mannschft, U-18, gemischt. Mannschaftsführerin, Katharina Prang,
möchte diesen Titel auch in diesem Jahr wieder in der Bezirksliga A verteidigen.
Dies soll vornehmlich mit den Spielerinnen und Spielern, Felix Ehrhard, Katharina Prang,
Jonathan Schneider, Simon Kratz, Felix Ellwanger, Raphael Geiermann, Nicolas Jakob
und Johannes Trautmann in Angriff genommen werden. Darüberhinaus können noch
weitere 17 Spielerinnen und Spieler eingesetzt werden.
Die Mannschaft, Junioren U-14 hat sich vorgenommen ihren guten 2. Platz in der Kreisliga A
aus der Vorsaison wieder zu erkämpfen.
Mit der Besetzung, Jonathan Schneider, Niklas Magsam, Nicholas-David Günther, Andre Baral,
Henrik Huber, Julian Kraus, Finn Reimann und 7 weiteren Spielern soll dies erreicht werden.
Die jüngste Mannschaft des TC Zwingenberg spielt in der Klasse, Topspin U-12 Cup, Junioren,
Kreisliga A.
In dieser Saison möchte die Mannschaft aus dem Tabellenkeller herauskommen. Mit den
Spielern, Benedikt Dirr, Julian Conrad, Mati Ränker, Giacomo Heim, Tim Kühnberger,
Leonhard Trautmann, Justin Winter, Adrian Zintel, Kilian Schild und Mika Ränker soll
dies erreicht werden.
Das gleiche Ziel hat auch die Mannschaft der U-18, Junioren, in der Kreisliga B. Es wird
ein Mittelplatz in der Tabelle angestrebt. Dies sollte mit den Spielern, Felix Ehrhard,
Jonathan Schneider, Simon Kratz, Felix Ellwanger, Raphael Geiermann, Nicolas Jakob,
Johannes Trautmann, Simon Wüst und noch weiteren 9 Spielern, gelingen. hme