Herren 65 schlugen sich achtbar beim Spitzenreiter

Spieltag. 29.06.2012

Zwingenberg. Klaus Amann und Klaus-Dieter Derst waren die beiden 
Punktebringer in den Einzeln beim letzten Punktspiel in der 
Regionalliga Südwest der Herren 65. 
Beim Spitzenreiter und Meister war für die Mannschaft des 
Tennis-Club Zwingenberg sonst nichts zu holen. Die Gastgeber 
traten auf den ersten vier Positionen mit drei Ausländern an, 
sodaß die Spieler des TCZ auf diesen Positionen ohne Chancen 
waren. 
Auf den Positionen fünf und sechs setzten sich aber die 
Zwingenberger durch. Klaus Amann(5) war seinem Gegner deutlich 
überlegen und er gewann mit 6:3 und 6:1. Klaus-Dieter Derst(6), 
als Ersatz für den verletzten Robert Fehr eingesetzt, erledigte seine 
Aufgabe hervorragend und besiegte seinen Gegner mit 6:2, 1:6 
und 10:5 im Match-Tiebreak. 
In den Doppeln war die Überlegenheit der Gastgeber nicht mehr 
groß, denn Klinger / Bremmes (1) verloren nur mit 2:6, 3:6 und 
Minarik / Derst (2) mußten in den beiden Sätzen jeweils nur ein Break 
bei der Niederlage mit 3:6, 3:6 hinnehmen. Lediglich Boehm / Amann (3)
unterlagen deutlich mit 1:6, 2:6. 
Mannschaftsführer, Gaston Klinger, bezeichnete die Niederlage mit 2:7 
dennoch als ein erfreulicher Abschluß der Punktrunde, wenn die 
Mannschaft jetzt auch, nach sechsjähriger Zugehörigkeit in der 
höchsten deutschen Spielklasse für Seniorenmannschaften, 
die Regionalliga verlassen muß.   
Weitere TCZ-Ergebnisse: Gaston Klinger 1:6, 2:6; Henning Bremmes 
2:6, 0:6; Vlastimil Minarik 0:6, 1:6; Rolf Boehm 4:6, 0:6. hme

Herren 65 II gegen Tabellenführer ohne Chance

Spieltag: 27.06.2012 

Zwingenberg. In der Verbandsliga hatten die Herren 65 II zu Hause 
im Wiederholungsspiel gegen den Tabellenführer, TC Wehen, nichts 
zu bestellen. Sie verloren die Begegnung mit 0:14. 
Die Gäste zeigten sich, mit einer Ausnahme, den TCZ-lern in allen Belangen 
deutlich überlegen. 
Lediglich Klaus-Dieter Derst hatte es auf dem Schläger Ehrenpunkte 
zu retten. Er mühte sich über zweieinhalb Stunden um einen Sieg zu 
erreichen, hatte auch im entscheidenden Match-Tiebreak Matchbälle, 
konnte davon aber keinen verwerten, sodaß er am Ende mit 
4:6, 7:6 und 11:13 unterlag. 
Alle anderen Begegnungen gingen in zwei Sätzen verloren. 
Dr. Lothar Sartorius 0:6, 5:7; Werner Kutzner 0:6, 1:6; 
Gerhard Vollmüller 2:6, 3:6. Dr. Sartorius / Derst 3:6, 0:6; 
Kutzner / Vollmüller 2:6, 1:6. 
Vorsitzender und Mannschaftsführer, Klaus-Dieter Derst, ist davon 
überzeugt, daß in den noch ausstehenden zwei Spielen genügend 
Punkte erspielt werden, daß der Klassenerhalt gesichert wird. hme

Zwingenberger Herren 70 gewinnen mit 9:5 gegen BASF TC Ludwigshafen

Spieltag: 25.06.2012

Entscheidender Sieg bringt den Klassenerhalt 

Zwingenberg. Hocherfreut fielen sich die Spieler der Herren 70 in die Arme 
als der Sieg über den TC BASF Ludwigshafen in trockenen Tüchern war. 
Die verletzungsgeplagte Mannschaft des Tennis-Club Zwingenberg hatte 
damit den Klassenerhalt erreicht und freut sich bereits heute auf ein 
weiteres Jahr in der Südwest- Liga. 
In der Begegnung gegen die Gäste aus Ludwigshafen, die bereits abgestiegen 
waren, traten die Spieler um Mannschaftsführer, Dr. Lothar Sartorius, als 
Favoriten an, hatten aber einige Mühe bis der Gesamtsieg feststand. 
Im Einzel mußte Günther Fritsch(1) schon sein bestes Tennis spielen um gegen einen 
starken Gegner zu gewinnen, Horst Meiser(2) kämpfte über zwei Stunden bevor 
er im Match-Tiebreak gewann und Dr. Lothar Sartorius(3) hatte wenig Mühe um 
sein Match in zwei Sätzen zu gewinnen. Lediglich Dr. Friedrich Mengler(4) verlor  
gegen einen ausgefuchsten Gegner relativ deutlich. 
Nach dem Zwischenergebnis von 6:2 Punkten benötigte die Mannschaft nur 
noch einen Doppelsieg zum Gesamtsieg. Dies gelang Doppel 1, Fritsch / Dr. Sartorius, 
in zwei Sätzen wogegen Meiser / Dr. Mengler in zwei knappen Sätzen unterlagen. 
Erfreulich für die Mannschaft war besonders, daß Torsten Brabandt, die Nummer 2 
der Mannschaft, nach einer schweren Operation als Zuschauer seine Mannschafts- 
kameraden unterstützte. 

Die Ergebnisse : TC Zwingenberg gegen BASF TC Ludwighafen  9:5
Einzel : Günther Fritsch 6:3, 6:3; Horst Meiser 6:7, 6:2, 11:9 (Match-Tiebreak); 
Dr. Lothar Sartorius 6:2, 6:1; Dr. Friedrich Mengler 2:6, 1:6. 
Doppel : Fritsch / Dr. Sartorius 7:6, 6:3; Meiser / Dr. Mengler 4:6, 2:6. 

2. Herren 70 gegen TC Lampertheim chancenlos

In der Bezirksoberliga waren die 2. Herren 70 gegen den Tabellenführer, 
TC Lampertheim, von Beginn an auf verlorenem Posten. 
Im Einzel konnte Erwin Heuchert, als erfahrenster Spieler der Mannschaft 
die Ehrenpunkte erspielen. Äußerst knapp gewann er sein Match nach 
zwei Stunden Spielzeit mit 7:5 und 7:5. Die restlichen Mannschaftskameraden 
verloren alle in zwei Sätzen, Wolfgang Christmann 1:6, 0:6; Dieter Gardeweg 
2:6, 1:6; Eberhard Wagner 1:6, 0:6. 
In den Doppeln lief es nicht besser, denn Christmann / Wagner verloren 0:6, 0:6 
und auch Dr. Volker Ilmstädter / Heuchert waren mit 1:6, 2:6 chancenlos.  hme


Sport Meiser (Horst A. Meiser)
Postfach 1161, D-64647 Lorsch
Hirschstr. 03, D-64653 Lorsch
Tel.: 06251-52888
Hot-Line: 0172-6243756
e-mail: sport-meiser@arcor.de

Auch hoher Sieg verhindert Abstieg nicht

Spieltag: 22.06.2012 

Zwingenberg. In der Begegnung der einzigen beiden Amateurmannschaften 
in der Regionalliga Südwest, Herren 65 TC Zwingenberg gegen TC RW Lauda, 
konnte die Zwingenberger Mannschaft einen hohen 8:1 Heimsieg feiern. 
Die Zwingenberger Spieler waren hocherfreut, daß sie wenigstens einmal 
gegen Gleichgesinnte und nicht gegen gekaufte Profispieler antreten 
konnten. 
Die Mannschaft war ihren Gästen hoch überlegen und konnte, mit einer 
Ausnahme, alle Matches, sowohl im Einzel als auch im Doppel, in zwei 
Sätzen gewinnen. Nur Robert Fehr, der durch eine Verletzung an der 
Achillessehne und durch Hüftbeschwerden gehandikapt war und nicht 
richtig laufen konnte, verlor sein Einzel mit 5:7, 3:6, wobei er in beiden 
Sätzen dank seiner hervorragende Technik einem Sieg sehr nahe war. 
Leider gehört die Mannschaft des TCZ zu den drei Teams, die aus der 
Regionalliga absteigen müssen, hatte aber mehrere Jahre in der höchsten 
deutschen Klasse mitspielen können.

Die Ergebnisse: TC Zwingenberg gegen TC RW Lauda  8:1 
Einzel: Gaston Klinger 7:5, 6:2; Henning Bremmes 6:3, 6:0; 
Robert Fehr 5:7, 3:6; Vlastimil Minarik 6:1, 6:1; Rolf Boehm 6:0, 6:0; 
Klaus Amann 6:1, 6:0. 
Doppel: Klinger / Bremmes 6:2, 6:4; Fehr / Amann 6:1, 6:2; 
Minarik / Boehm 6:0, 6:0.  hme


Sport Meiser (Horst A. Meiser)
Postfach 1161, D-64647 Lorsch
Hirschstr. 03, D-64653 Lorsch
Tel.: 06251-52888
Hot-Line: 0172-6243756
e-mail: sport-meiser@arcor.de

Verletzung kostete den Sieg bei Herren 65 II

Spieltag: 20.06.2012

 

Zwingenberg. In der Verbandsliga waren die Herren 65 II zu Gast 
bei Foresta Gravenbruch und erreichten nur ein Unentschieden, weil 
ein zweites starkes Doppel durch Verletzung von Paul Horn nicht 
gespielt werden konnte. 
Im Einzel mußte Paul Horn beim Stande von 3:4 verletzt aufgeben 
und die Punkte waren verloren. Dies wurde ausgeglichen nach der 
verletzungsbedingten Aufgabe des Gegners von Dr. Lothar Sartorius. 
Klaus-Dieter Derst hatte gegen einen um drei Klassen höher eingestuften 
Gegner keine Chance und er verlor mit 0:6, 1:6. Werner Kutzner, 
der nach längerer Verletzungspause wieder in der Mannschaft war, 
konnte nach 1:6 im ersten Satz das Match noch drehen und mit 
6:4 und 10:7 im Match-Tiebreak gewinnen. Zwischenergebnis 4:4. 
Doppel 1, Dr. Sartorius / Derst, holte durch den Sieg mit 6:4 und 6:3 
die noch fehlenden Punkte zum 7:7 Unentschieden. 
Mannschaftsführer, Klaus-Dieter Derst, zeigte sich hoffnungsvoll, 
daß in den letzten drei Spielen die Verletzungsmisere des TCZ 
zu Ende sein wird.  

Spieltag: 18.06.2012
Senior Rudi Prang mußte bei Herren 70 II einspringen 

Der verletzungsbedingte Ausfall von Spielern betrifft in der 
Hauptsache die beiden Mannschaften der Herren 70. 
Aus diesem Grunde mußte die 2. Mannschaft in der Bezirks-Oberliga 
ersatzgeschwächt bei TK Mörfelden antreten und verlor dort mit 2:12. 
Dieses Ergebnis wurde jedoch dem Spielverlauf nicht gerecht. 
Dieter Nickels spielte sehr unglücklich, denn er verlor sein 
Einzel nach langem Kampf mit 6:7, 6:2 und 6:10 im Match-Tiebreak. 
Bei Dieter Gardeweg war im ersten Satz mehr drinnen, er verlor 
dennoch mit 4:6, 1:6. Mannschaftsführer, Wolfgang Christmann, 
hatte im Spitzeneinzel nichts zu bestellen und er verlor mit 1:6, 2:6. 
Nur Eberhard Wagner konnte nach einem harten, abwechslungsreichen 
Match mit 6:7, 6:3 und 10:7 im Match-Tiebreak die Ehrenpunkte 
für den TCZ erspielen. 
Doppel 1, Dr. Volker Ilmstädter / Dieter Nickel, waren überfordert und 
sie verloren mit 2:6, 2:6. Im Doppel 2 spielte der 83-jährige, Rudi Prang,  
gemeinsam mit Wolfgang Christmann ein beherztes Doppel und beide 
verloren nur äußerst kanpp mit 6:7 und 4:6. 
Wolfgang Christmann hofft, daß in den vier noch ausstehenden 
Rückrundenspielen erfolgreicher gespielt werden kann. hme


Sport Meiser (Horst A. Meiser)
Postfach 1161, D-64647 Lorsch
Hirschstr. 03, D-64653 Lorsch
Tel.: 06251-52888
Hot-Line: 0172-6243756
e-mail: sport-meiser@arcor.de

Guter Günther Fritsch hält Niederlage in Grenzen

Zwingenberg. Mit einem Sieg im Einzel und einem Sieg im Doppel, gemeinsam 

mit Dr. Lothar Sartorius, hat Günther Fritsch beim Heimspiel der Herren 70 in der 
Südwest-Liga gegen den Tabellenzweiten, TC GW Bingen,  fünf Punkte bei der 
5:9- Niederlage beigesteuert. Alle Spieler der Gäste waren in den jeweiligen 
Begegnungen in den Leistungsklassen höher eingestuft als die Zwingenberger Mannschaft, 
sodaß das Ergebnis für den TCZ noch gut ausfiel. 
Nach dem Einzelsieg von Günther Fritsch (1) mit 6:4, 3:6 und 10:8 im 
Match-Tiebreak hatten Horst Meiser(2) 4:6, 0:6; Dr. Lothar Sartorius(3) 
6:7, 1:6 und Dr. Friedrich Mengler(4) 4:6, 0:6 jeweils in den ersten Sätzen 
gute Gewinnchancen, mußten sich dann aber im zweiten Satz deutlich 
geschlagen geben. Nach dem Zwischenstand von 2:6 nach den Einzeln 
mußten für den TCZ zum Gesamtsieg zwei Doppel gewonnen werden. 
Dies gelang nicht, denn Doppel 1, Fritsch / Dr. Sartorius, konnte noch 
von der verletzungsbedingten Aufgabe der Gegner profitieren, jedoch 
Doppel 2, Meiser / Dr. Mengler, konnten gegen einen überlegenen 
Gegner lediglich ein Spiel gewinnen. 
Die Situation in der Klasse ist so ausgeglichen daß von acht Mannschaften 
vor dem letzten Spieltag noch sechs Mannschaften in Abstiegsgefahr sind, 
denn drei Mannschaften müssen absteigen. 
Darunter auch der TCZ, der im letzten Spiel gegen BASF TC Ludwigshafen 
dringend einen Sieg zum Klassenerhalt braucht. Dieses Heimspiel findet 
am Montag, den 25.06.12, um 13 Uhr auf der Anlage, Gießer Weg, statt.

Weitere Ergebnisse der SW-Liga, Gr. Nord 

KSV Klein-Karben   :  TC Trier     12:2
Bischofsheimer TV  : BASF TC Ludwigshafen   7:7
TC Bübingen          :  TC Oberursel     14:0 

Die Tabelle : 

Rang   Mannschaft      Begegn.  Punkte  Matchpkt.  Sätze  Spiele 

1.   TC Bübingen                6     11:1      71:13      62:19   392:254 
2.   TC GW Bingen              6       9:3     43:41      42:37   341:287 
3.   KSV Klein-Karben         6       6:6      46:38      44:40   326:316 
4.   TC Oberursel                6       6:6      39:45      36:44   300:352 
5.   TC Trier                       6        6:6     34:50      32:48    273:358 
6.   TC Zwingenberg           6        5:7     46:38      44:35    335:298 
7.   BASF TC Ludwigshafen  6        4:8     33:51      38:48    326:337 
8.   Bischofsheimer TV        6        1:11    24:60      29:56    284:375 / hme 

Einen Punktgewinn gegen den Abstieg erreicht

Zwingenberg. Den Herren 70 des Tennis-Club Zwingenberg gelang 
beim Favoriten, TC Oberursel, ein 7:7 Unentschieden und dies war 
ein erhoffter Punktgewinn, den die Mannschaft brauchte um nicht in 
den Abstiegsstrudel zu gelangen. In der Südwest-Liga müssen 
von 8 Mannschaften 3 absteigen.
In den Einzeln sorgten Günther Fritsch(1) 6:2, 6:4 und Dr. Lothar 
Sartorius(3) 6:0, 6:2 für eine Punkteteilung. Horst Meiser schaffte 
es nicht im ersten Satz eine 4:1- Führung nach Hause zu bringen. 
Er gewann wohl Satz zwei mit 6:1 verlor aber seine Begegnung 
mit 4:6, 6:1 und 5:10 im Match-Tiebreak. Auch Dr. Friedrich Mengler 
mußte beim 5:7, 2:6 die Überlegenheit seines Gegners anerkennen. 
Beide Doppel waren hart umkämpft, Doppel 1, Fritsch / Dr. Mengler, 
verloren mit 3:6, 6:7 und Doppel 2, Meiser / Dr. Sartorius, waren am 
Ende froh mit 6:4, 7:5 gewonnen zu haben. 
Die gerechte Punkteteilung entsprach dem Spielgeschehen.  

Weitere Ergebnisse der SW-Liga, Gr. Nord 

TC GW Bingen :        KSV Klein-Karben     9:5
TC Trier          :        Bischofsheimer TV   9:5
BASF TC Ludwigshafen  :   TC Bübingen   fehlt / hme 

Klaus Amann war überragender Akteur

Zwingenberg. Klaus Amann präsentierte sich in überragender Form 
im Regionalligaspiel der Herren 65 I beim TC Siershahn. Er schlug 
an Pos. 5 seinen Gegner mit 2:6, 6:3 und 10:6 im Match-Tiebreak. 
Dies war ein toller Erfolg, denn sein Gegner war um neun 
Leistungsklassen besser eingestuft. 
Die Zwingenberger Mannschaft sah sich einem übermächtigen 
Gegner gegenüber, alle Spieler waren um drei bis neun Leistungsklassen 
besser eingestuft, sodaß es in den restlichen Einzeln nur hohe 
Niederlagen gab. Gaston Klinger(1) 2:6, 2:6; Henning Bremmes(2)
0:6, 0:6; Robert Fehr(3) 3:6, 1:6; Vlastimil Minarik(4) 3:6, 0:6 und 
Klaus-Dieter Derst(6) 1:6, 0:6. 
Im Spitzendoppel überraschten Klinger / Bremmes ihre Gegner 
mit einer überzeugenden Leistung, denn sie gewannen mit 6:1, 6:2. 
Doppel 2, Fehr / Amann, 1:6, 2:6 und Doppel 3, Minarik / Derst, 
1:6, 0:6 waren ihren Gegnern deutlich unterlegen. 
Das Endergebnis lautete 7:2 für den TC Siershahn.
Mannschaftsführer Gaston Klinger gab seine Unzufriedenheit 
über den Einsatz von professionellen Ausländern in den anderen 
Mannschaften kund und freut sich bereits auf die kommende 
Begegnung zu Hause gegen TC RW Lauda. Dann treffen die 
einzigen Amateurvereine der Regionalliga in Zwingenberg 
aufeinander (Freitag, 22.06.12, 13 Uhr).

Weitere Regionalliga- Ergebnisse:

TC Wolfsberg Pforzheim  :  TC BW Bad Ems  6:3
TC RW Lauda     :    TV Buchschlag   1:8
TC Kriftel  :   TC RW Karsdorf    5:4 (Protest von Karlsdorf) 

Tabelle :
........................................Beg.  Pkt.  M.-Pkt.  Sätze  Spiele

1. TC Kriftel                         5   10:0   33:12   69:24  451:237 
2. TC RW Karldorf                5     8:2   38:7     76:21  471:236
3. TC Wolfsberg Pforzheim    5     8:2   32:13   66:31  449:294 
4. TC BW Bad Ems               5     4:6   23:22   52:47  370:368 
5. TV Buchschlag                  5     4:6   22:23   46:50  374:405 
6. TC Siershahn                   5     4:6   21:24   48:51  366:375 
7. TC Zwingenberg               5     2:8     8:37   19:77  242:479 
8. TC RW Lauda                   5     0:10    3:42    9:84  181:510 / hme

Hohe 3:11- Niederlage für Herren 65 II

Zwingenberg. Beim Tabellenführer der Verbandsliga war für 
die zweite Mannschaft der Herren 65 nichts zu holen. 
Die Gastgeber traten nur mit Spielern der Leistungsklasse 15 an 
und waren somit alle höher eingestuft als die Spieler der 
Mannschaft des Tennis-Club Zwingenberg. 
Alle Einzel gingen in zwei Sätzen verloren, wobei Werner Kutzner 
noch verletzungsbedingt im zweiten Satz aufgeben mußte. 
Lediglich Doppel 1, Dr. Lothar Sartorius / Klaus-Dieter Derst, 
gewannen überzeugend mit 6:2 und 6:1. Doppel 2, Paul Horn / 
Jakob Wagner, lieferten ihren Gegnern ein kampfbetontes Match, 
konnten aber die Niederlage mit 2:6 und 5:7 nicht verhindern. 
Das Endergebnis fiel mit 3:11 sehr deutlich aus. hme 

Herren 70 II erfreuten mit hohem Sieg

Zwingenberg. Trotz Ersatzgestellung konnte die zweite Mannschaft der 
Herren 70 in der Bezirksoberliga im Heimspiel gegen SKG Stockstadt 
einen hohen Sieg mit 12:2 Punkten erspielen. Die neugegründete Mannschaft 
des Tennis-Club Zwingenberg hatte in der Begegnung viel Glück, denn 
drei von sechs Matches wurden nur knapp im Match-Tiebreak gewonnen. 
Den einzigen deutlichen Sieg erspielte sich Wolfgang Christmann(1) mit 
6:1, 6:1. Dr. Jürgen Flach(2) mußte schon hart kämpfen um sein Match nach 
Rückstand noch mit 2:6, 6:2 und 12:10 (Match-Tiebreak) zu gewinnen. 
Gleichgelagert war das Match von Eberhard Wagner(3), der glücklich mit 
3:6, 6:1 und 10:5 (Matchtiebreak) gewann. Werner Schmieder(4) mußte seine 
Begegnung beim Stande von 0:1 aufgeben. Zwischenstand nach den Einzeln 
war 6:2 und die Mannschaft benötigte zum Gesamtsieg nur noch einen Sieg 
im Doppel. Doppel 1, Dr. Flach / Dieter Nickels, waren dann auch mit 
6:2, 4:6 und 10:4 (Matchtiebreak) siegreich und Doppel 2, 
Christmann / Rudolf Prang, brachten mit 6:3, 6:3 den Gesamtsieg sicher 
nach Hause. hme

TC Zwingenberg von Verletzungspech verfolgt

Zwingenberg. Den Herren 70 des Tennis-Club Zwingenberg klebt 
das Verletzungspech an den Schuhen. Bereits der dritte starke Spieler, 
Günther Fritsch, hat sein Match wegen Verletzung an der Achillessehne 
im Einzel aufgeben müssen. 
Dies war ein großes Handikap für die Mannschaft, denn dadurch konnte auch 
kein zweites Doppel gestellt werden. Fünf Punkte waren somit bereits 
verloren. 
Die drei verbliebenen Einzelspieler, Horst Meiser, Dr. Lothar Sartorius und 
Prof. Dr. Friedrich Mengler, konnten den Rückstand nicht mehr aufholen. 
Horst Meiser kämpfte zweieinhalb Stunden gegen einen äußerst 
sicheren Gegner und er verlor am Ende mit 7:5, 4:6 und 7:10 im 
Match-Tiebreak. Dr. Lothar Sartorius beherrschte seinen Gegner deutlich 
und er siegte mit 6:1, 6:3. Dr. Friedrich Mengler war im ersten Satz auf 
der Siegerstraße, er führte bereits mit 4:0, verlor dennoch seine Begegnung 
mit 4:6, 2:6. 
Damit stand es nach den Einzeln und dem kampflos abgebenen zweiten 
Doppel bereits 2:9. Im ausgetragenen ersten Doppel gewannen 
Meiser / Dr. Sartorius deutlich mit 6:2, 6:3 und konnten dadurch die 
Gesamtniederlage in Grenzen halten. 
Mannschaftsführer, Dr. Lothar Sartorius, mußte nach der Verletzungsserie 
seine bisherige positive Einstellung über den Gesamtverlauf der Medenrunde 
ändern und hofft, daß die Mannschaft nicht in den Abstiegsstrudel gerät. 

Weitere Ergebnisse der SW-Liga, Gr. Nord : 

TC GW Bingen : TC Bübingen                 14:0
KSV Klein-Karben  : Bischofsheimer TV   10:4
TC Oberursel : BASF TC Ludwigshafen     5:9 / hme 

Herren 65 I sind im Abstiegsstrudel

Zwingenberg. Das erste Spiel gegen den Abstieg aus der Regionalliga Südwest,
zu Hause gegen den TV Buchschlag, endete mit einem 1:8- Desaster.
Buchschlag war mit der stärksten Mannschaft angetreten (zwei starke Ausländer)
an Pos. 1 + 2. Alle Spieler des Gegners waren in höheren Leistungsklassen
eingestuft als die Zwingenberger Mannschaft, sodaß es für die Gäste eine
eindeutige Angelegenheit wurde. Es gab sehr interessante Matches in den
Einzeln zu sehen, aber alle gingen in zwei Sätzen an die Gegner.
Rolf Boehm, an Pos. 5, forderte seinen Gegner am Stärksten, konnte
aber die Niederlage mit 4:6, 2:6 nicht vermeiden. Auch Vlastimil Minarik,
Pos. 4, wehrte sich in einer langen Begegnung gegen eine Niederlage,
verlor am Ende aber mit 1:6, 6:7 im Tiebreak. Leider hat sich Werner
Kutzner, Pos. 6, wieder verletzt und mußte bei 2:6, 0:1 aufgeben.
Gaston Klinger(1) 2:6, 0:6, Henning Bremmes(2) 2:6, 1:6 und
Robert Fehr(3) 3:6, 1:6 lieferten technisch ansprechende Natches,
waren aber ihren Gegnern deutlich unterlegen.
In den Doppeln sah das Spielgeschehen ganz anders aus. Doppel 1,
Klinger / Bremmes, waren ganz nahe an einem Sieg, im zweiten
Satz führte man mit 5:4, konnten diesen aber nicht gewinnen und sie
wurden nach zweieinhalb Stunden mit 4:6, 5:7 besiegt. Den Ehrenpunkt
erzielte Doppel 2, Fehr / Klaus Amann, in zwei Sätzen mit 7:5, 6:1.
Doppel 3, Minarik / Boehm, war chancenlos und verlor 2:6, 1:6.
Mannschaftsführer, Gaston Klinger, zollte dem Gegner Anerkennung
für die starke Leistung, obwohl er insgeheim enttäuscht war.

Weitere Regionalliga- Ergebnisse:

TC RW Lauda 1 : TC Wolfsberg Pforzheim 1  1:8
TC Siershahn 1 : TC RW Karsdorf     1:8
TC Kriftel  :  TC BW Bad Ems 1    8:1

Tabelle :
........................................Beg.  Pkt.  M.-Pkt.  Sätze  Spiele
1. TC RW Karldorf 1              4    8:0    34:2    68:10  404: 161
2. TC Kriftel                         4     8:0   28:8    58:16  376: 170
3. TC Wolfsberg Pforzheim 1  4     6:2   26:10  53:23  359: 222
4. TC BW Bad Ems 1             4     6:2   22:14  48:31  323: 272
5. TC Siershahn 1                 4     2:6   14:22  33:47  270: 338
6. TV Buchschlag                  4     2:6   14:22  30:46  278: 348
7. TC Zwingenberg               4     0:8     4:32  12:66  199: 408
8. TC RW Lauda 1                 4     0:8    2:34    5:68  124: 414 / hme

Durchsetzungsvermögen brachte hohen Sieg

Zwingenberg. Eine hervorragende Einstellung und ein noch 
nie dagewesener Durchsetzungswillen brachte in der Verbandsliga 
für die zweite Mannschaft der Herren 65 des Tennis-Clubs einen 
hohen 12:2- Sieg. 
Dabei wurden sechs Sätze im Tiebreak oder Match-Tiebreak 
entschieden. In den Einzeln gab es keine klaren Entscheidungen, 
alle Sätze waren hart umkämpft und nach drei Siegen führte 
der TCZ mit 6:2 Punkten. 
Dr. Lothar Sartorius(Pos.1) verlor Satz 1 mit 4:6, konnte den 
2. Satz im Tiebreak mit 7:6 gewinnen und mußte auch im Match-Tiebreak 
sein bestes Tennis spielen um mit 10:8 zu gewinnen. Klaus-Dieter Derst(2) 
konnte sein sicheres Spiel nicht durchbringen und er verlor mit 4:6, 3:6. 
Drei Stunden mühte sich Werner Kutzner(3) ab bevor er seine Begegnung 
mit 7:5, 7:5 nach Hause brachte. Paul Horn(4) war gut in Form, denn er 
schlug einen um zwei Klassen besser eingestuften Gegner mit 7:5, 2:6 
und 10:4 im Match-Tiebreak. 
Einen Krimi lieferten sich in Doppel 1, Dr. Sartorius / Derst, mit ihren 
Gegnern. Alle Sätze gingen in den Tiebreak und wurden schließlich mit 
7:6, 6:7 und 10:3 im Match-Tiebreak von den Zwingenbergern gewonnen. 
Doppel 2, Kutzner / Horn, waren ihren Gegnern überlegen und siegten 
mit 6:1 und 6:4. 
Mannschaftsführer, Klaus-Dieter Derst, freute sich über diesen schönen Erfolg 
und sieht für weitere, erfolgreiche Begegnungen seiner Mannschaft eine 
gute Voraussetzung. hme 

Ehrenpunkte durch Erwin Heuchert für TC Zwingenberg

Zwingenberg. Zu einem starken Gegner, TC Lampertheim, mußte 
die Mannschaft der Herren 70 II fahren und hatte dort auch Siegchance. 
Lediglich Erwin Heuchert(Pos 4) drehte seine Partie noch nach einem 
verlorenen ersten Satz und konnte sein Match mit 2:6, 7:6 und 
10:6 im Match-Tiebreak gewinnen. Sehr unglücklich verlief die Begegnung 
von Wolfgang Christmann(2), denn er unterlag nach ausgeglichem, 
langen Match mit 3:6, 6:4 und 6:10 im Matchtiebreak. 
Prof. Dr. Friedrich Mengler(1) (0:6, 1:6) und Dieter Gardeweg(3) (0:6, 0:6) 
hatten in ihren Begegnungen nichts zu bestellen. 
Nach einem Zwischenergebnis von 2:6 nach den Einzeln gingen auch die 
beiden Doppel verloren. Mengler / Gardeweg verloren mit 1:6, 2:6 und auch
Christmann / Werner Schmieder konnten nach einer starken, kämpferischen  
Leistung eine Niederlage mit 5:7, 1:6 nicht vermeiden. 
Mannschaftsführer, Wolfgang Christmann fand, daß das Gesamtergebnis 
von 2:12 Punkten etwas zu hoch ausgefallen sei.  hme

Drei Einzelsiege waren nicht genug

Herren 70 schwächelten in den Doppeln

Zwingenberg. Zum TC Bübingen, dem stärksten Widersacher in 
der Südwestliga, Gruppe Nord der Herren 70, war Mannschaftsführer, 
Dr. Lothar Sartorius, mit seinen Spielern sehr optimistisch angereist. 
Mit drei Einzelsiegen verlief die Partie auch wie vorgeplant erfolgreich. 
Torsten Brabandt(Pos 2) besiegte den um vier Leistungsklassen besser 
eingestuften französichen Spieler, Andre Gerne, mit 6:3, 6:1. Horst Meiser(3)
hatte mit seinem Gegner keine Mühe und siegte mit 6:2, 6:1. Auch 
Dr. Lothar Sartorius(4) war seinem Gegner überlegen und war mit 6:3, 6:2 
erfolgreich. Nur Günther Fritsch(1) erlitt eine unglückliche Niederlage. Nach 
gewonnenem ersten Satz unterlag er danach noch mit 6:1, 3:6 und 5:10 
im Match-Tiebreak. 
Damit stand die Partie 6:2 für Zwingenberg und die Mannschaft war sicher 
noch ein Doppel zu gewinnen. 
Doppel 1, Brabandt / Meiser, hatte die beste Ausgangsposition für den 
Gesamtsieg, der erste Satz wurde mit 6:1 gewonnen, danach gab es 
einen spielerischen Einbruch und man verlor die beiden nächsten Sätze 
mit 0:6 und 5:10 im Match-Tiebreak. Doppel 2, Fritsch / Dr. Sartorius, 
kämpfte aufopferungsvoll, konnte aber eine Niederlage mit 3:6, 5:7 
nicht vermeiden. Dadurch ging der Gesamtsieg mit 8:6 Punkten 
an die Gastgeber. 

Weitere Ergebnisse der SW-Liga, Gr. Nord : 

TC GW Bingen : Bischofsheimer TV     9:5
BASF TC Ludwigshafen : KSV Klein-Karben  7:7
TC Oberursel : TC Trier  9:5

Die Tabelle : 
...................................Beg.  Pkt.   M.Pkt.  Sätze   Spiele
1. TC Bübingen                3    5:1    29:13   26:17  170:151 
2. TC Oberursel               3    5:1    27:15   26:15  182:151
3. TC GW Bingen              3    5:1   25:17   23:17  182:134 
4. TC Zwingenberg           3    4:2    29:13  28:12   191:127 
5: KSV Klein-Karben         3    2:4    19:23  20:24   154:184 
6. TC Trier                      3    2:4    14:28   14:27   136:187 
7. BASF TC Ludwigshafen  3    1:5    17:25   19:24  158:166 
8. Bischafsheimer TV        3    0:6      8:34   10:31  127:200 / hme 

Begegnung ging nicht störungsfrei zu Ende

Herren 65 I sahen sich bei der 0:9- Niederlage benachteiligt 

Zwingenberg. Hoffnungsvoll war die Mannschaft zum TC Wolfsberg Pforzheim 
gefahren und wollte ein achtbares Ergebnis erzielen. Die Begegnung 
verlief aber ganz anders als die Zwingenberger Vorstellungen. 
Alle Wolfsberger Spieler waren drei und mehr Leistungsklassen 
besser eingestuft und setzten sich dementsprechend auch durch. 
Gaston Klinger(Pos. 1) hatte in seinem Match keine Gewinnchance und 
er verlor mit 1:6, 3:6. Henning Bremmes(2) lieferte gegen den um 
fünf Klassen besser eingestuften Gegener ein taktisch hervorragendes
Spiel, konnte aber die Niederlage mit 3:6, 3:6 nicht vermeiden. 
Robert Fehr(3) kam nicht so richtig ins Spiel und er verlor seine 
Begegnung mit 0:6, 4:6. Einzig Vlastimil Minarik(4) hatte eine Siegchance, 
denn er unterlag äußerst knapp mit 0:6, 6:3 und 12:14 im Match-Tiebreak. 
Rolf Boehm(5), 4:6, 2:6, und Klaus Amann(6), 0:6, 1:6, konnten die 
Niederlagen nicht verhindern. 
Nach den Einzeln stand es 0:6 die Gastgeber ließen es zu, 
daß während der laufenden Doppel auf den nebenan liegenden Spielfeldern 
Jugend-Gruppentraining stattfand. Dies beeinträchtigte die TCZ- Doppelspieler 
derart, daß zwei Doppel nach Nichtbeachtung der Reklamationen nach 5:7
(Klinger / Bremmes), bzw. 1:6, 4:4 (Fehr / Minarik) die Begegnungen 
abbrachen und die Doppel verloren gaben. Das dritte Doppel, Boehm / Amann, 
hatte bereits mit 2:6, 1:6 verloren.  
Mannschaftsführer, Gaston Klinger, äußerte sich etwas irritiert über den 
nicht sportgerechten Abschluß der Partie. 

Weitere Regionalliga- Ergebnisse:

TC RW Lauda 1 : TC BW Bad Ems 1  0:9 
TC Siershahn 1 : TC Kriftel              4:5 
TV Buchschlag : TC RW Karsdorf     0:9

Tabelle :
........................................Beg.  Pkt.  M.-Pkt.  Sätze  Spiele
1. TC RW Karldorf 1               3    6:0    26:1    52:5   312: 112
2. TC BW Bad Ems 1               3    6:0    21:6    46:14  293: 168 
3. TC Kriftel                         3    6:0    20:7    41:14  272: 140 
4. Wolfsberg Pforzheim 1        3    4:2    18:9    37:21  257: 194 
5. TC Siershahn 1                  3    2:4    13:14  28:31  221: 246 
6. TV Buchschlag                   3    0:6     6:21   14:44  174: 299 
7. TC Zwingenberg                3    0:6     3:24   10:50  150: 304 
8. TC RW Lauda 1                  3    0:6    1:26     3:52    96: 312 / hme

Aufsteiger Herren 65 unglücklich über Unentschieden

Zwingenberg. Im Auftaktspiel in der Verbandsliga war SKG Frankfurt 
zu Gast in Zwingenberg und lieferte dem Aufsteiger einen spannenden 
Kampf, der mit einem 7:7- Unentschieden endete. 
Der Spielverlauf in den Begegnungen war außerordentlich spannend, 
denn in 14 Sätzen gab es sechs Entscheidungen im Tiebreak oder 
Match-Tiebreak. 
Spannend begann es bei Dr. Lothar Sartorius(Pos 1), im ersten Satz 
mußte er einen Rückstand wettmachen, um danach noch 7:6(Tiebreak) 
zu gewinnen. Den zweiten Satz gewann er dann mit 6:1. Klaus-Dieter Derst(2) 
benötigte eine lange Spielzeit gegen einen sich tapfer wehrenden Gegner, 
konnte aber mit 6:2, 6:4 gewinnen. Eckehard Günther(3) kam nach langer 
Verletzungspause nur langsam ins Spiel und mußte mit 1:6, 6:7 (Tiebreak) 
die Überlegenheit seines Gegners anerkennen. Nach zweieinhalb Stunden 
war die Begegnung von Paul Horn(4) mit einer unglücklichen Niederlage 
zu Ende. Den ersten Satz gewann er im Tiebreak mit 7:6, der zweite Satz 
ging mit 4:6 verloren und den dritten Satz verlor er im Match-Tiebreak 
mit 7:10. 
Damit stand die Partie 4:4 unentschieden nach den Einzeln. 
Einen unglücklichen Verlauf nahm der zweite Satz in Doppel 1, 
Dr. Sartorius / Günther, denn zwei Satzbälle konnten nicht verwertet 
werden. Im Tiebreak mit 6:7 wurde der Satz noch verloren nachdem 
man auch im ersten Satz mit 1:6 unlegen war. Nicht weniger spannend 
verlief die Begegnung in Doppel 2, Derst / Horn. Sieg in Satz 1 mit 6:4, 
danach Verlust des zweiten Satzes mit 4:6 und der abwechslungsreiche 
Match-Tiebreak konnte mit 10:7 gewonnen werden. 
Mannschaftsführer, Klaus-Dieter Derst, war mit dem Gesamtergebnis 
von 7:7 zufrieden, obwohl er einige enge, verlorene Partien lieber 
als Siege gesehen hätte. hme 

TC Zwingenberg II Einstieg mit Unentschieden

Schwerer Saisonbeginn für die Herren 70 II 

Zwingenberg. Die neuformierte Mannschaft der Herren 70 II des 
Tennis-Club Zwingenberg hatte in der Bezirksoberliga eine sehr 
schwerde Aufgabe zu bewältigen. Die Gäste vom TK Mörfelden 
forderten den ganzen Einsatz der Mannschaft. 
Alfred Schankula(Pos. 1) hat seine Kniebeschwerden noch nicht 
ausgeheilt und konnte deshalb eine Niederlage mit 2:6, 4:6 nicht 
verhindern. Nach einem Jahr Pause hatte dagegen Prof. Dr. Friedrich Mengler(2) 
einen guten Einstand durch seinen Sieg mit 6:4, 6:4 nach zweistündiger 
Spielzeit. Mannschaftsführer, Wolfgang Christmann, spielte etwas 
unglücklich und verlor mit 3:6, 6:3 und 2:10 im Match-Tiebreak. Eine 
überzeugende Vorstellung bot Dr. Jürgen Flach, denn er beherrschte 
seinen Gegner klar und siegte mit 6:2 und 6:4. 
Nach den Einzeln war man mit dem 4:4- Unentschieden sehr 
zufrieden und hoffte auf zwei Doppelsiege. 
Leider lief es in Doppel 1, Christmann / Dr. Flach, nicht gut und 
das Doppel ging mit 2:6, 2:6 verloren. Doppel 2, Schankula / 
Dr. Volker Ilmstädter, lieferten sich mit den Gegnern ein abwechslungs- 
reiches Match, nach 5:1-Führung im ersten Satz ging dieser noch mit 
5:7 verloren, der zweite Satz wurde mit 6:4 gewonnen und auch das 
Match-Tiebreak konnte mit 10:8 nach Hause gebracht werden. 
Das 7:7- Unentschieden war demnach auch leistungsgerecht und die 
Mannschaft möchte im nächsten Spiel beim TC Lampertheim ebenfalls 
eine Niederlage verhindern. hme

TC Zwingenberg übernimmt Tabellenführung

Herren 70 lassen in Südwest-Liga nichts anbrennen

Zwingenberg. Mit einem 14:0-Sieg setzten die Herren 70 des Tennis-Club 
Zwingenberg beim Bischofsheimer TV ihre Erfolge als Aufsteiger 
fort. 
Das Ergebnis sieht zwar deutlich und sicher aus, mußte aber hart 
erkämpft werden. Günther Fritsch(Pos. 1) mußte sein ganzes Können 
aufbieten, um den ersten Satz gegen den ehemaligen TCZ-Spieler, 
Dr. Joachim Bordt, mit 6:4 zu gewinnen. Danach hatte er die Moral 
seines Gegners gebrochen und siegte im zweiten satz mit 6:1. 
Daß die Begegnung kein Zuckerlecken war zeigten die Begegnungen 
von Torsten Braband(2) und Horst Meiser(3). Beide benötigten zwei 
Stunden Spielzeit um jeweils mit 6:4, 6:4 die Oberhand zu behalten. 
Einzig Dr. Lothar Sartorius(4) hatte gegen den ehemaligen 
Mannschaftskameraden, Dr. Wolfgang Bache, leichtes Spiel und er 
gewann mit 6:2, 6:1 sehr deutlich. 
Nach den Einzeln stand es 8:0 und der Gesamtsieg war damit bereits 
perfekt. 
Die Mannschaft wollte aber auch die beiden Doppel gewinnen, 
Doppel 1, Fritsch / Dr. Sartorius, gewann ihr Doppel dann auch mit 
6:4, 6:0 und Doppel 2, Brabandt / Meiser, boten den Zuschauern 
einen zweistündigen Spielkrimi, der letztlich glücklich von den 
Zwingenberger Spielern mit 3:6, 6:3 und 11:9 im Match-Tiebreak 
gewonnen wurde. Das Match-Tiebreak verlief ausgesprochen spannend, 
denn über 5:2; 5:8; 9:9 wurde noch ein 11:9-Sieg daraus. 

Weitere Ergebnisse der SW-Liga, Gr. Nord : 

TC GW Bingen : TC Oberursel 7:7
KSV Klein-Karben : TC Bübingen 7:7
TC Trier : BASF TC Ludwigshafen fehlt 

Die Tabelle : 
...................................Beg.  Pkt.   M.Pkt.  Sätze   Spiele
1. TC Zwingenberg           2    4:0    23:5    20:6    132:86 
2. TC Bübingen                2    3:1    21:7    20:9    129:92 
3. TC Oberursel                2    3:1   18:10   18:11  119:104
4. TC GW Bingen              2    3:1    16:12  15:11  120:92 
5: KSV Klein-Karben         2    1:3    12:16  12:16    99:122 
6. BASF TC Ludwigshafen  1    0:2     5:9      4:8     41:64 
7. TC Trier                        1   0:2     0:14     2:12   42: 69 
8. Bischafsheimer TV        2    0:4     3:25     5:23   85:138 /hme 

Gute kämpferische Einstellung wurde nicht belohnt

Herren 65 I waren glücklos bei der Niederlage mit 3:6 Punkten 

Zwingenberg. Mit der stärksten Aufstellung fuhr die Truppe um 
Mannschaftsführer, Gaston Klinger, nach Bad Ems. Hier gab es 
noch etwas gutzumachen aus dem Vorjahr. Dies gelang jedoch 
nicht, denn die Gastgeber waren in den Einzeln zu stark für die 
Zwingenberger Mannschaft, denn die Gastgeber waren in den Leistungsklassen 
bedeutend höher eingestuft. 
Gaston Klinger(Pos.1) konnte auch mit seinem gewohnten Kampfspiel 
eine 3:6, 1:6- Niederlage nicht verhindern. Henning Bremmes(2) 
verlor ebenfalls mit 3:6, 1:6. Eine besondere Leistung vollbrachte 
Robert Fehr(3), denn er verlor den ersten Satz mit 1:6 und konnte 
dann seine bessere Taktik durchsetzen und gewann die Begegnung 
noch mit 6:4 und 10:2 im Match-Tiebreak. 
Vlastimil Minarik(4), mit 2:6, 0:2 zurückliegend, profitierte von der 
verletzungsbedingten Aufgabe seines Gegners. Rolf Böhm(5), der 
sich im letzten Spiel verletzt hatte, war noch nicht ganz genesen 
und mußte mit 0:6, 3:6 die Überlegenheit seines Gegners anerkennen. 
Klaus Amann(6), der größte Kämpfer in der Mannschaft, spielte 
sehr unglücklich, denn nach abwechslungsreichem Spielverlauf 
verlor er mit 4:6, 3:6. 
Nach den Einzeln stand die Partie 2:4 und aufgrund starker Zwingenberger 
Doppel hat sich die Mannschaft einen Erfolg erhofft. Im ersten Satz 
von Doppel 1, Klinger / Bremmes, sah es noch gut aus,er ging mit 5:7 
verloren,  aber im Satz 2 war der Faden gerissen und auch dieser ging  
mit 2:6 verloren. Einen Krimi lieferte sich Doppel 2, Fehr / Minarik, mit 
dem Gegner, sie gewannen den ersten Satz mit 7:5 und führten im auch 
zweiten Satz, konnten diesen jedoch nicht gewinnen und verloren im 
Match-Tiebreak mit 6:10. Doppel 3, Böhm / Amann, gewannen das Doppel 
kampflos, da der Gegner verletzungsbedingt nicht antrat. 
Die Mannschaft hofft im nächsten Spiel bei TC Wolfsberg Pforzheim 
mehr Erfolg zu haben. 

Weitere Regionalliga- Ergebnisse:

TC Wolfsberg Pforzheim 1 : TC Kriftel  3:6 
TV Buchschlag 6:3 : TC Siershahn 1  3:6 
TC RW Karsdorf : TC RW Lauda 1  8:1 

Tabelle :
........................................Beg.  Pkt.  M.-Pkt.  Sätze  Spiele
1. TC RW Karldorf 1              2    4:0    17:1    34:4   205: 85
2. TC Kriftel                          2    4:0    15:3    30:6   194: 82 
3. TC BW Bad Ems 1             2    4:0    12:6    28:13  188: 128 
4. TC Siershahn 1                 2    2:2      9:9    20:20  163: 168 
5. Wolfsberg Pforzheim 1       2    2:2      9:9    19:20  150: 154 
6. TV Buchschlag                  2     0:4     6:12   13:26  147: 192 
7. TC Zwingenberg               2     0:4     3:15     9:32  110: 197 
8. TC RW Lauda 1                 2     0:4     1:17    2:34    56: 207 / hme

Mit Sieg wurde Einstieg in Südwest-Liga geschafft

Herren 70 als Aufsteiger erfolgreich in Saison gestartet

Zwingenberg. Die Herren 70 des Tennis-Club Zwingenberg haben im Auftaktspiel 
der Südwest-Liga im Heimspiel den letztjährigen Tabellenzweiten, KSV Klein-Karben, 
mit 9:5 Punkten geschlagen. Mit diesem Sieg hat sich die Mannschaft um 
Mannschaftsführer, Dr. Lothar Sartorius, zu Beginn bereits Respekt verschafft. 
Die Begegnung sah in den Einzelspielen klar nach einem deutlichen Sieg 
der Zwingenberger Mannschaft aus. Günther Fritsch, Pos. 1, siegte ganz 
deutlich mit 6:1, 6:4; Torsten Braband(2) hatte einen hervorragenden Spieltag 
erwischt, ihm gelang alles, und er hatte beim Sieg mit 6:0, 6:1 keinerlei 
Probleme mit seinem Gegener. Sehr schwer tat sich Horst Meiser(3) in in seinem 
Spiel, er verlor den ersten Satz mit 3:6, führte im zweiten Satz mit 3:1 und 
konnte danach kein Spiel mehr nach Hause bringen. Einen Spielkrimi lieferte sich 
Dr. Lothar Sartorius(4), er lag im ersten Satz bereits mit 0:4 zurück und dank guter 
Betreuung durch seine Mitspieler konnte er den Satz dann doch noch mit 7:5 gewinnen. 
Der zweite Satz war wiederum heiß umkämpft, mit 7:6 wurde er erst im Tiebreak 
entschieden. 
Die Mannschaft führte nach den Einzeln mit 6:2 Punkten und benötigte nur noch 
einen Sieg im Doppel zum Gesamtsieg. 
Die Vorfreude auf den Sieg wurde durch den Verlauf der ersten Sätze in den 
Doppeln stark eingetrübt. Doppel 1, Fritsch / Meiser, lag 1:6 zurück und Doppel 2, 
Brabandt / Dr. Sartorius, mußten den ersten Satz mit 4:6 abgeben. Nach besserer 
Einstellung im zweiten Satz verlor Doppel 1 trotzdem den zweiten Satz mit 6:7 
im Tiebreak, sodaß der Gesamtsieg vom Erfolg von Doppel 2 abhing. 
Beide Spieler waren hochkonzentriert und konnten dann die beiden nächsten 
Sätze mit 6:1 und 10:3 im Match-Tiebrak gewinnen. Die Freude bei der Mannschaft 
über den Gesamtsieg war danach entsprechend groß. 

Weitere Ergebnisse der SW-Liga, Gr. Nord : 

TC Oberursel : Bischafsheimer TV  11:3 
BASF TC Ludwigshafen : TC GW Bingen  5:9
TC Bübingen : TC Trier  14:0

Die Tabelle : 
...................................Beg.  Pkt.   M.Pkt.  Sätze   Spiele
1. TC Bübingen                1    2:0    14:0    12:2    69:42 
2. TC Oberursel               1    2:0    11:3    11:4    68:48
3. TC GW Bingen              1   2:0      9:5      8:4    64:41 
4. TC Zwingenberg           1    2:0     9:5      8:5     62:49 
5: KSV Klein-Karben         1    0:2     5:9      5:8     49:62 
6. BASF TC Ludwigshafen  1    0:2     5:9      4:8     41:64 
7. Bischafsheimer TV        1    0:2     3:11     4:11   48:68 
8. TC Trier                        1   0:2     0:14     2:12   42: 69 / hme

Verletzungen verhindern besseres Ergebnis

Titelfavorit TC RW Karlsdorf beherrschte das Geschehen

Zwingenberg. Im Auftaktspiel der Regionalliga Südwest der Herren 65 
war der TC Zwingenberg nicht vom Glück begünstigt. Die Niederlage 
mit 0:9 Punkten entsprach nicht den tatsächlichen Leistungen der 
Mannschaft. Führungen und gutes Spiel in zwei Matches wurden durch 
Verletzungen zunichte gemacht und führten zum Matchverlust. 
Auf der Pos. 5 führte Rolf Böhm im ersten Satz bereits mit 5:2 Spielen, 
zog sich dann aber eine Verletzung am Fuß zu und mußte die Partie 
noch mit 5:7, 1:6 abgeben. Eine noch schlimmere Verletzung zog sich 
der an Pos. 6 spielende, Werner Kutzner, zu. Beim Stande von 3:2 im 
ersten Satz erlitt er eine Zerrung im Oberschenkel, konnte den Satz 
noch zu Ende spielen, dann mußte er jedoch aufgeben. Ergebnis 3:, 0:6. 
An den Pos. 1 bis 4 war für die Zwingenberger Spieler nichts zu holen. 
Gaston Klinger (1) verlor mit 1:6, 2:6; Henning Bremmes(2) mit 2:6, 1:6; 
Robert Fehr(3) mit 2:6, 1:6 und Vlastimil Minarik(4) erreichte noch das beste 
Ergebnis mit 3:6, 3:6. 
In den Doppeln war das Kräfteverhältnis nicht mehr so deutlich besser 
als in den Einzeln. Doppel 3, Minarik / Böhm, gewann den ersten Satz 
deutlich mit 6:1, konnte den Erfolg wegen der Verletzung von Rolf Böhm nicht 
weiter fortsetzen und verlor dann noch mit 2:6 und 6:10 im Match-Tiebreak. 
Doppel 2, Fehr / Klaus Amann, verkaufte sich teuer, mußte aber dennoch 
eine Niederlage mit 3:6, 7:6, 8:10 im Match-Tiebreak einstecken. Keine 
Chance hatte Doppel 1, Klinger / Bremmes, denn mit 2:6, 1:6 waren sie 
ihren Gegnern deutlich unterlegen. 

Weitere Regionalliga- Ergebnisse:
TC BW Bad Ems 1 : TV Buchschlag 6:3
TC Kriftel : TC RW Lauda 1  9:0 
TC Wolfsberg Pforzheim 1 : TC Siershahn 1  6:3 

Tabelle :

1. TC Kriftel                         1  2:0   9:0   18:0   108:  16
2. TC RW Karldorf 1              1  2:0   9:0   18:2   106:  45 
3. TC BW Bad Ems 1             1  2:0   6:3   14:6    97:   63 
4. TC Wolfsberg Pforzheim 1  1  2:0   6:3   13:8    84:   68 
5. TC Siershahn 1                 1   0:2   3:6   8: 13   68:  84 
6. TV Buchschlag                  1   0:2    3:6  6: 14   63: 97 
7. TC Zwingenberg               1    0:2   0:9   2:18   45: 106 
8. TC RW Lauda 1                 1   0:2   0:9    0:18   16: 108 / hme