Sieg durch starke Doppel der Zwingenberger Herren 55

Zwingenberg. Die bekannt starken Doppel des TC Zwingenberg erbrachten bei den Herren 55 in der Kreisliga beim PSV BG Darmstadt II den Sieg mit 8:6 Punkten. Dieter Rohde / Dr. Jürgen Flach mußten dabei hart kämpfen bis der Sieg im Match Tie Break des dritten Satzes sicher war. Dr. Carlo Schmidt / Harald Rausch siegten jedoch souverän in zwei Sätzen.

In den Einzelbegegnungen lief es dagegen nicht gut für die TCZ-ler, denn nur Dieter Rohde konnte sein Einzel in zwei Sätzen gewinnen. 
Dies reichte jedoch für den Gesamtsieg und für einen erfreulichen Abschluß der Runde, denn ein guter dritter Tabellenplatz war damit gesichert.

Ergebnisse: Dieter Rohde 6:4, 6:2; Dr. Carlo Schmidt 3:6, 2:6; Dan Diaconescu 1:6, 1:6; Dr. Jürgen Flach 3:6, 1:6;
Rohde / Dr. Flach 4:6, 6:2, 7:6; Dr. Schmidt / Harald Rausch 6:2, 6:3. hme

Guter Saisonabschluß der Zwingenberger Herren 65 II

Zwingenberg. In der Bezirksliga A erreichte das Team der Zwingenberger Herren 65 II aus den letzten drei Begegnungen vier Punkte und hat sich damit in das Mittelfeld der Tabelle vorgearbeitet.

Beim Tabellenzweiten, TV 1888 Königstädten, erzielte die Mannschaft ein beachtliches Unentschieden. Dabei war Prof. Dr. Fritz Mengler nach seiner Genesung zum dritten Mal infolge erfolgreich und mit einem 6:4, 6:1- Sieg maßgeblich an der Punkteteilung beteiligt. Den zweiten Einzelsieg erspielte Dieter Nickels in zwei Sätzen deutlichen mit 6:1, 6:3.

Im Doppel zeigte sich wieder einmal, daß "Die alte Garde", Rudi Prang und Werner Schmieder, immer einen Doppelsieg erkämpfen können. Nach dem Verlust des ersten Satzes zeigten sie Ihren Gegnern wie man ein Match noch umdrehen kann, sie siegten mit 4:6, 6:2, 7:6 im Match-Tie Break deutlich.

Weiter spielten : Wolfgang Christmann 4:6, 2:6 und Dieter Gardeweg 3:6, 0:6. hme

Zwingenberger Damen 60 steigen in die Hessenliga auf

Zwingenberg. Im alles entscheidenden Aufstiegsspiel der Verbandsliga beim TK Langen haben die Damen 60 durch eine hervorragende mannschaftliche Leistung den Aufstieg in die Hessenliga geschafft. 

Obwohl die Spitzenspielerin, Ernie Bertrow, wegen Verletzung nicht antreten konnte, hat sich die Mannschaft durch einen Einzelsieg von Inge Schupp und zwei Doppelsiege von Annelie Fehr / Inge Schupp und Karin Cornelius / Erika Stürzebecher knapp gegen starke Gegnerinnen durchsetzen können. Dabei musste auch die Nummer 4, Karin Cornelius im Einzel ebenfalls ersetzt werden, weil ihre Verletzung noch nicht ganz ausgeheilt war. Den Ausschlag für den Sieg gaben die taktischen Doppel-Aufstellungen der Zwingenbergerinnen.
Nach dem Sieg war die Freude groß, denn beim TC Zwingenberg hatte es noch keine Damen-Mannschaft bis zur Hessenliga geschafft!

Ergebnis: TK Langen - TC Zwingenberg 6 : 8
Einzel: Christel Derst 0:6, 3:6; Annelie Fehr 5:7, 0:6; Inge Schupp 6:2, 6:4; Helga Reuter-Bips 2:6, 1:6; 
Doppel: Fehr / Schupp 6:2, 4:6, 7:6; Karin Cornelius / Erika Stürzebecher 6:3, 6:3 .

Prof. Dr. Fritz Mengler meldet sich erfolgreich zurück

Nach einem Jahr Abstinenz und einer erfolgreichen Knieoperation meldete sich Fritz Mengler wieder in das Tennisgeschehen der Herren 65, BL-A- zurück. Als Spitzenspieler, wieder topfit, waren er und der Senior der Mannschaft, Rudi Prang, die guten Geister, die eine bestens eingestellte Truppe zu einem überzeugenden Sieg führten. Alle sechs eingesetzten Spieler waren sehr motiviert, sodass alle Punkte vom TC Zwingenberg erkämpft wurden.

Ergebnis: TV BW Birkenau II - TC Zwingenberg II 0 : 14 
Einzel: Prof. Dr. Friedrich Mengler 6:2, 6:2; Dr. Jürgen Flach 7:6, 6:0; Wolfgang Christmann 6:3, 6:1; Rudolf Prang 6:4, 6:2; 
Doppel: Christmann / Erwin Heuchert 6:1, 6:1; Flach / Werner Schmieder 6:3, 6:4. hme

Herren 55 erfolgreich gegen Auerbach

Zwingenberg. In der Kreisliga schlagen sich die Herren 55 des TC Zwingenberg hervorragend.

Nach dem Sieg beim TC Auerbach II, belegt die Mannschaft den dritten Tabellenplatz. Obwohl die Begegnung hart umkämpft war, konnte sich die Mannschaft aus Zwingenberg mit drei Einzelsiegen und einem Doppelsieg durchsetzen. Dabei musste Dieter Rohde, an Nummer 1, lange kämpfen bis er den Match-Tie Break im dritten Satz gewonnen hatte. Zwei unglückliche Dreisatz-Niederlagen von Harald Rauch und dem Doppel, Dan Diaconescu / Johannes Remmel verhinderten einen noch höheren Sieg.

Ergebnis: TC Auerbach II - TC Zwingenberg 5 : 9
Einzel: Dieter Rohde 2:6, 6:2, 6:7; Dr. Carlo Schmidt 6:3, 6:1; Harald Rausch 3:6, 6:1, 6:7; Dr. Jürgen Flach 6:4, 6:4. 
Doppel: Rohde / Schmidt 6:2, 7:5; Dan Diaconescu / Johannes Remmel 5:7, 7:5, 6:7.

Die Siegesserie der Zwingenberger Damen in der Hobby-Runde ist gerissen, denn die Mannschaft gewann gegen den TK Mörfelden nur ein Einzel und musste eine hohe Niederlage einstecken.

Ergebnis: TC Zwingenberg - TK Mörfelden 2 : 12
Einzel: Christel Derst 6:4, 4:6, 6:7; Helga Reuter-Bips 2:6, 3:6; Erika Stürzebecher 6:4, 6:3; Rita Ohlmann 4:6, 6:7.
Doppel: Derst / Inge Shah 3:6, 1:6; Marianne Horn / Reuter-Bips 2:6, 6:3, 6:7. hme

Überraschender Punktverlust für Damen 60

Zwingenberg. Eine falsche Einschätzung bei der Mannschaftsaufstellung kann der Damen 60- Landesliga-Mannschaft des TC Zwingenberg den Aufstieg in die Hessenliga kosten. Obwohl man wusste, dass die Nummer 1, Erni Bertrow, nicht antreten konnte, wurde sie dennoch aufgestellt und die Mannschaft konnte nur zwei Einzel gewinnen, da auch Mannschaftsführerin, Christel Derst, auf Platz 2 ihr Einzel ebenfalls verlor. Annelie Fehr, an Nr. 3, und Inge Schupp, an Nr. 4, gewannen ihre Einzel klar, sodass es nach den Einzeln 2:2 stand.

Beide Spielerinnen waren ihren Gegnerinnen auch im Doppel deutlich überlegen, wodurch schlussendlich doch noch ein unentschiedenes Endergebnis erreicht wurde. Das Doppel, Christel Derst / Karin Cornelius war chancenlos und konnte nicht gewinnen.
Besonders bemerkenswert war, dass man als Tabellenführer gegen das Schlusslicht der Tabelle diesen Punkt abgab.

Ergebnis: TC Zwingenberg - FTG 1847 Frankfurt 7 : 7
Einzel: Erni Bertrow, kampflos, 0:6, 0:6; Christel Derst 4:6, 4:6; Annelie Fehr 6:2, 6:1; Inge Schupp 6:3, 6:4; 
Doppel: Derst / Karin Cornelius 1:6, 2:6; Fehr / Schupp 6:1, 6:0. hme

Überraschende Niederlage im Lokalderby für Zwingenberg

Klassenerhalt ist nun abhängig vom Abstieg aus der 1. Regionalliga

Zwingenberg. In der 2. Regionalliga der Herren 60 waren in der Mannschaft des TC Zwingenberg nur die Spieler, Robert Fehr, Klaus Amann und der im Doppel eingesetzte Rainer Dietz in Normalform. Rolf Böhm mußte nach einer 1:0- Führung verletzt aufgeben und Vlastimil Minarik tat sich ausgesprochen schwer bei seinem Zweisatzsieg.
Nach einem 6:6 Zwischenstand mußten jeweils zwei Doppel für den Gesamtsieg gewonnen werden, dies gelang den Gästen besser, obwohl im entscheidenden dritten Satz des 1. Doppels ein Sieg der Gastgeber ebenfalls möglich war.

Ergebnis: TC Zwingenberg - TC Bensheim 9 : 12
Einzel: Gaston Klinger 1:6,2:6; Robert Fehr 6:2, 1:6, 6:2; Vlastimil Minarik 7:6, 6:2; Klaus Amann 6:1, 6:3; Paul Horn 0:6, 2:6;
Doppel: Klinger / Minarik 4:6, 6:4, 5:7; Fehr / Amann 6:2, 3:6, 6:2; Horn / Rainer Dietz 3:6, 4:6. hme

Das Lokalderby entscheidet über Abstieg

Überzeugende Vorstellung der Herren 60 in Kronberg

Zwingenberg. In der 2. Regionalliga der Herren 60 hat die Zwingenberger Mannschaft einen Lauf, denn beim TEVC Kronberg wurde bereits das zweite Spiel hintereinander gewonnen, es gab einen hohen 16:5- Erfolg.
Im Einzel verlor lediglich Rolf Böhm nach abwechslungsreichem Kampf im dritten Satz. Gaston Klinger und Klaus Amann siegten durch Aufgabe des jeweiligen Gegners, Paul Horn kam zu einem kampflosen Sieg. Robert Fehr und Vlastimil Minarik siegten deutlich in zwei Sätzen.
Im Doppel siegten Klinger / Minarik in zwei Sätzen und Fehr / Horn sicher im dritten Satz. Einen harten, langen Kampf lieferten sich Böhm / Amann mit ihren Gegnern, alle drei Sätze wurden erst im Tie Break entschieden, leider hatte die Zwingenberger Paarung das Nachsehen.
Am nächsten Samstag (28. Juni, 13 Uhr) findet auf der Anlage des TC Zwingenberg das Lokalderby gegen den TC Bensheim statt und die Mannschaft rechnet damit, daß durch einen Sieg die Klasse endgültig gesichert werden kann.

Ergebnis: TEVC Kronberg - TC Zwingenberg 5 : 16
Einzel: Gaston Klinger 6:2, 6:0; Robert Fehr 6:0, 6:0; Rolf Böhm 1:6, 6:2, 1:6; Vlastimil Minarik 6:4, 6:2; Klaus Amann 2:6, 6:0, 6:0; Paul Horn kampflos.
Doppel: Klinger / Minarik 6:3, 6:0; Fehr / Horn 1:6, 6:4, 6:1; Böhm / Amann 7:6, 6:7, 6:7.

Bei den Herren 65 war der Klassenerhalt bereits sicher und der 4. Tabellenplatz abgesichert, sodaß die Mannschaft gegen den Meister und Aufsteiger, 1. TC BW Saarbrücken, locker aufspielen konnte. Dabei war der TCZ die einzige Mannschaft die überhaupt Einzelsiege gegen Saarbrücken erkämpfte. 
Alfred Schankula brachte es wieder einmal fertig, nach einem 0:6 und 0:3, das Spiel noch zu drehen und siegreich den Platz zu verlassen. Auch Klaus-Dieter Derst mußte lange kämpfen bis sein Zweisatzsieg feststand.
Manfred Jansche befand sich auf der Siegerstraße, zog sich aber im zweiten Satz eine Rücken- verletzung zu, und mußte im dritten Satz aufgeben. Dr. Lothar Sartorius sah lange wie der Sieger aus, konnte aber sein Spielniveau nicht halten, und verlor im dritten Satz. 
In den Doppelspielen waren die Gäste deutlich überlegen, sodaß alle drei Doppel verloren gingen.

Ergebnis: TC Zwingenberg - 1. TC BW Saarbrücken 4 : 17
Einzel: Dr. Bache 1:6, 0:6; Horst Meiser 1:6, 2:6; Manfred Jansche 6:4, 3:6, 1:6; Dr. Lothar Sartorius 6:3, 3:6, 1:6; Alfred schankula 0:6, 6:4, 6:3; Klaus-Dieter Derst 7:5, 7:5; 
Doppel: Dr. Bache / Meiser 3:6, 1:6; Günter Schupp / Dr. Sartorius 6:7, 0:6; Schankula / Derst 0:6, 3:6. hme

Siegreiches Wochenende für alle Mannschaften des TCZ

Vornehmlich die Doppelaufstellungen waren für die Siege maßgebend

Zwingenberg. Zwei Spielerinnen verletzten sich und trotzdem hat die Mannschaft der Damen 60 in der Verbandsliga ihre Tabellenführung bei den SF Seligenstadt verteidigt. Erni Bertrow verletzte sich im Einzel, spielte aber weiter und siegte knapp in zwei Sätzen, konnte aber das Doppel mit Christel Derst nicht mehr bestreiten. Auch Karin Cornelius zog sich im Einzel eine Verletzung zu und verlor in zwei Sätzen. Anneliese Fehr und Inge Schupp waren ihren Gegnerinnen in allen Belangen überlegen und siegten deutlich.
Nach dem Zwischenstand von 6:2 brachte das Doppel Fehr / Schupp die zum Sieg fehlenden Punkte.

Ergebnis: SF Seligenstadt - TC Zwingenberg 5 : 9 Einzel: Erni Bertrow 6:3, 6:4; Anneliese Fehr 6:1, 6:2; Karin Cornelius 2:6, 0:6; Inge Schupp 6:2, 6:2;
Doppel: Fehr / Schupp 6:1, 6:2.

Ihren ersten Sieg feierte die 2. Mannschaft, Herren 65, in der Bezirkliga A gegen TEC Darmstadt II . Dies war aber nur durch die überzeugende Leistung in den Doppeln möglich, denn nach den Einzeln lag die Mannschaft schon fast hoffnungslos mit 2:6 zurück. Wolfgang Christmann / Erwin Heuchert und Dr. Jürgen Flach / Eberhard Wagner gewannen jeweils in zwei Sätzen.

Ergebnis: TC Zwingenberg II - TEC Darmstadt II 8 : 6 Einzel: Dr. Jürgen Flach 1:6, 5:7; Wolfgang Christmann 6:3, 5:7, 6:7; Dieter Hamjediers 4:6, 3:6; Dieter Gardeweg 6:3, 6:2; 
Doppel: Christmann / Heuchert 6:3, 6:4; Dr. Flach / Eberhard Wagner 6:3, 6:4.

Ohne ein Match abzugeben besiegten die Herren 55 in der Kreisliga den Gegner vom TC Biblis II. Im Einzel hatte lediglich Johannes Remmel sehr zu kämpfen bis der Sieg im Tie Break des dritten Satzes feststand. Auch das Doppel Dieter Rohde / Remmel wurde erst nach langem Kampf im Tie Break des dritten Satzes gewonnen.

Ergebnis: TC Zwingenberg - TC Biblis II 14 : 0 Einzel: Dieter Rohde 6:2, 6:3; Dr. Carlo Schmid 6:1, 6:1; Dr. Jürgen Flach 6:0, 6:1; Johannes Remmel 4:6, 6:3, 7:6; 
Doppel: Dr. Schmid / Dr. Flach 6:3, 6:1; Rohde / Remmel 2:6, 7:6, 7:6.

Sehr erfolgreich sind auch die Damen in der Hobby-Runde. Auch das dritte Spiel der laufenden Runde wurde gewonnen wobei gegen den FC Arheilgen lediglich ein Einzel und ein Doppel abgegeben wurden.

Ergebnis: TC Zwingenberg - FC Arheilgen 9 : 5 Einzel: Rosi Weigmann 6:3, 6:2; Erika Stürzebecher 7:5, 4:6, 7:6; Helga Reuter-Bips 6:0, 6:3; Rita Ohlmann 6:4, 4:6, 6:7;
Doppel: Reuter-Bips / Weigmann 2:6, 3:6; Gisela Teckentrup / Karin Truschel 6:1, 6:7, 7:6. hme

Erster Schritt zum Klassenerhalt geschafft

Herren 60 in Bestbesetzung mit überzeugender Leistung gegen RW Fulda

Zwingenberg. Mannschaftsführer, Robert Fehr, konnte zum ersten Mal wieder die stärkste Mannschaft aufbieten und mit einem überzeugenden 19:2- Erfolg gegen Rot Weiß Fulda einen ersten Schritt zum Klassenerhalt schaffen.
Lediglich der noch etwas angeschlagene Klaus Amann brauchte den Tie Break im dritten Satz bis der Einzelsieg gesichert war. Eckehard Günther wehrte sich zwei Stunden lang, konnte aber eine 0:6, 0:6- Niederlage nicht verhindern. 
Die restlichen Einzel wurden alle deutlich in zwei Sätzen gewonnen. Auch zeigte sich wieder einmal, daß der Tennis Club Zwingenberg über hervorragende Doppelpaare verfügt. Gaston Klinger / Vlastimil Minarik und Rolf Böhm / Klaus Amann besiegten ihre Gegner jeweils in zwei Sätzen, Eckehard Günther / Robert Fehr mußten in die Verlängerung und siegten erst im dritten Satz.
In dieser Verfassung geht die Mannschaft mit Selbstvertrauen in die beiden letzten Spiele, in Kronberg und zu Hause gegen Bensheim, die man beide zu gewinnen hofft.

Ergebnisse: TC Zwingenberg - RW Fulda 19 : 2 Einzel: Gaston Klinger 6:0, 6:2; Robert Fehr 6:3, 6:3; Rolf Böhm 6:2, 6:1; Vlastimil Minarik 6:0, 6:2; Klaus Amann 7:5, 3:6, 7:6; 
Doppel: Günther / Fehr 4:6, 6:1, 6:4; Klinger / Minarik 6:2, 6:2; Böhm / Amann 6:2, 6:0

Im Spiel um den dritten Platz bei den Herren 65 mußte der TCZ beim TC Oberursel eine unglückliche 10:11- Niederlage hinnehmen. Dabei fing es sehr gut an, denn Mannschaftsführer, Horst Meiser, auf Position zwei und Klaus-Dieter Derst, auf Position sechs, hatten die Mannschaft im Einzel mit 4:0 in Führung gebracht. Manfred Jansche, mit 6:4 und 4:1 in Führung liegend, verlor sein Einzel noch und auch die restlichen Einzel gingen verloren, sodaß die Mannschaft 4:8 im Rückstand lag. Trotz der TCZ- Doppelstärke, Günter Schupp / Dr. Lothar Sartorius und Manfred Jansche / Klaus-Dieter Derst gewannen ihre Doppel, mußten Dr. Wolfgang Bache / Horst Meiser das Doppel abgeben, sodaß die Niederlage besiegelt war.

Ergebnisse: TC Oberursel - TC Zwingenberg 11 : 10 Einzel: Horst Meiser 6:3, 6:0; Klaus-Dieter Derst 6:1, 6:3;
Doppel: Schupp / Dr. Sartorius 7:6, 0:6, 6:4; Jansche / Derst 6:3, 6:0. hme

Damen 60 in der Verbansliga weiter auf Erfolgskurs

Die Mannschaft hat die Favoritenrolle in dieser Klasse

Zwingenberg. Diesmal konnte die Mannschaft komplett zu Orplid Frankfurt anreisen und es gab auch den erwarteten Erfolg. Obwohl Mannschaftsführerin, Christel Derst, gegen eine sehr starke Gegnerin mit 2:6 und 3:6 verlor, wurden die restlichen Einzel alle in zwei Sätzen gewonnen. Dabei mußte Erni Berdrow, auf Punkt eins, bei ihrem 6:4, 6:3- Sieg sehr hart kämpfen bis der Erfolg gesichert war.
Auch im Doppel gab es eine lange, spannende Auseinandersetzung zwischen Berdrow / Karin Cornelius, mit ihren Gegnerinnen, die letztlich im Match- Tiebreak des dritten Satzes entschieden wurde.

Spielergebnis: Orplid Frankfurt MSG - TC Zwingenberg 2:12 Ergebnisse: Einzel: Anneliese Fehr 6:2, 6:1; Inge Schupp 6:0, 6:3;
Doppel: Berdrow / Cornelius 6:4, 4:6, 7:6; Fehr / Schupp 6:0, 6:1.

Die 2. Mannschaft, Herren 65, war in der Bezirkliga A beim TC Blau Weiß Erzhausen nicht gerade vom Glück verfolgt. Alle Einzel liefen über eine lange Distanz und nur ein Einzel wurde durch Eberhard Wagner mit 6:4 und 7:5 gewonnen. Dr. Jürgen Flach verlor den ersten Satz im Tiebreak und war danach "von der Rolle", Wolfgang Christmann und Dieter Hamjediers verloren jeweils den Match- Tiebreak im dritten Satz. Auch die beiden Doppel waren sehr umkämpft und konnten ebenfalls nicht gewonnen werden.

Spielergebnis: TC BW Erzhausen - TC Zwingenberg 12:2 Weitere Ergebnisse: Einzel: Dr. Jürgen Flach 6:7, 0:6; Wolfgang Christmann 6:3, 5:7, 6:7; Dieter Hamjediers 7:5, 1:6, 6:7; 
Doppel: Christmann / Hamjediers 4:6, 2:6; Dr. Flach / Werner Schmieder 2:6, 2:6 .

Alfred Schankula war "Vater des Erfolges"

Herren 65 haben in der 2. Regionalliga das Klassenziel erreicht

Zwingenberg. Die ganze Spannung lag auf dem Einzel von Alfred Schankula, der den ersten Satz mit 1:6 verloren hatte, im zweiten Satz nach eineinhalb Stunden einen 0:3- Rückstand zum Satzausgleich umdrehte und er lag auch im dritten Satz mit 0:3 und 3:5 im Rückstand, konnte dann diesen Satz ebenfalls noch gewinnen. 
Dies war die Basis zum späteren Gewinn der Gesamtbegegnung gegen den KSV Klein-Karben, denn nach den Einzeln stand es 6:6, Manfred Jansche hatte 6:2 und 7:6 gewonnen und Dr. Lothar Sartorius gewann ebenfalls nach hartem Kampf mit 6:4 und 7:5. Danach mußten "nur" noch zwei Doppel zum Gesamtsieg gewonnen werden. Die bekannte Doppelstärke des TCZ setzte sich auch diesmal wieder durch, denn Günter Schupp / Dr. Sartorius gewannen 6:4 und 7:6, auch Jansche / Klaus-Dieter Derst waren ihren Gegnern mit einem 6:0 und 6:2- Sieg deutlich überlegen.
Ein Wermutstropfen fiel allerdings in die Siegesfreude, denn Torsten Brabandt verletzte sich an der Achillessehne und mußte nach einer 3:2- Führung im ersten Satz aufgeben. Er wird auch in den beiden letzten Spielen nicht eingesetzt werden können.

Spielergebnis: TC Zwingenberg - KSV Klein-Karben 12:9
Ergebnisse: Einzel: Horst Meiser 3:6, 6:4, 0:6; Klaus-Dieter Derst 6:0, 3:6, 0:6;
Doppel: Dr. Wolfgang Bache /Meiser 1:6,0:6.

Weiterhin ersatzgeschwächt mußten die Herren 60 in der 2. Regionalliga zum TC Hüttigweiler reisen und hatten bei einem übermächtigen Gegner keine Siegchance.
Lediglich Vlastimil Minarik gewann sein Einzel im Tie Break des dritten Satzes. Alle anderen Einzel wurden in zwei Sätzen verloren. Überraschend stark spielten die Ergänzungsspieler, Paul Horn / Jakob Wagner im Doppel, denn sie wehrten sich lange gegen eine Niederlage, mußten aber dennoch die Überlegenheit Ihrer Gegner durch eine Zweisatz- Niederlage anerkennen.

Spielergebnis: TC Hüttigweiler - TC Zwingenberg 19:2
Ergebnisse: Einzel: Gaston Klinger 3:6, 0:6; Robert Fehr 4:6, 2:6; Vlastimil Minarik 7:6, 4:6, 7:6; Klaus Amann, verletzungsbedingte Aufgabe, 2:6, 0:6; Paul Horn 3:6, 1:6; Jakob Wagner 0:6, 0:6;
Doppel: Klinger / Minarik 4:6, 2:6; Fehr / Amann 5:7, 1:6; Horn / Wagner 4:6, 1:6. hme

Damen 60 beginnen mit einem Kantersieg in der Verbandsliga

Tennis. Auch die Herren 55 waren in der Kreisliga erfolgreich

Zwingenberg. Auch ohne die verletzte Mannschaftsführerin, Christel Derst, hatten die Damen 60 des TC Zwingenberg in der Verbandsliga gegen die Gegnerinnen vom TV 1873 Hausen leichtes Spiel, denn die Mannschaft konnte in der stärksten Formation antreten.
Die Einzel und auch die Doppel wurden jeweils in zwei Sätzen gewonnen, sodaß es ein Auftakt nach Maß in die "Team Tennis"- Runde wurde.

Ergebnis: TC Zwingenberg - TV 1873 Hausen 14:0 Einzel: Erni Berdrow 6:0, 7:5; Anneliese Fehr 6:1, 6:0; Karin Cornelius 6:2, 6:2; Inge Schupp 6:2, 6:4;
Doppel: Berdrow / Cornelius 6:3, 6:0; Fehr / Schupp 6:1, 6:2.

Die 2. Mannschaft, Herren 65, hatte in der Bezirksliga-A keinen guten Start in die "Team-Tennis"- Runde.
Gegen den TCB 2000 Darmstadt gab es eine hohe Niederlage mit 0:14 Punkten. Während der Begegnung sah es aber nicht danach aus, denn Siegchancen in den Einzeln waren vorhanden. Dr. Jürgen Flach verlor erst nach hartem Kampf mit 3:6 und 2:6; Wolfgang Christmann, 0:6 und 5:7, sowie Dieter Gardeweg, 3:6 und 5:7. Der Senior im Team, Rudi Prang, mußte sich seinem Gegner erst im Matchtiebreak des dritten Satzes mit 6:4, 1:6 und 6:7 beugen.
Auch beide Doppel gingen äußerst unglücklich verloren. Dr. Jürgen Flach / Werner Schmieder verloren mit 5:7 und 3:6 und die Paarung, Wolfgang Christmann / Dieter Nickels, hatten erst im Matchtiebreak des 3. Satzes mit 3:6, 6:0 und 6:7 das Nachsehen.

In der Kreisliga A konnten die Herren 55 des TCZ im zweiten Spiel durch einen Sieg beim TC Blau Weiß Heppenheim ihr Konto ausgleichen.
Nach ausgeglichenen Einzeln, zwei wurden gewonnen und zwei verloren, entschieden die Doppel über den Gesamtsieg, wobei das Doppel, Dr. Carlo Schmidt / Harald Rausch, in einem spannenden "Krimi" erst im Matchtiebreak des dritten Satzes gewinnen konnte.

Ergebnis: TC BW Heppenheim - TC Zwingenberg 4:10 Einzel: Dieter Rohde 3:6, 1:6; Dr. Carlo Schmid 6:1, 6:2; Harald Rausch 2:6, 3:6; Dr. Jürgen Flach 6:2, 6:1;
Doppel: Rohde / Dr. Flach 63, 63; Dr. Schmid / Rausch 7:6, 4:6, 7:6.

Die Damen des TCZ haben in der diesjährigen Hobby-Runde bereits zwei Spiele erfolgreich absolviert.
In der ersten Begegnung beim SV 45 Reinheim gewannen sie deutlich mit 12:2 Punkten wobei zwei Einzel, davon wurde eines verloren, und ein Doppel hart umkämpft waren.

Ergebnis: SV 45 Reinheim - TC Zwingenberg 2:12 Einzel : Christel Derst 6:4, 6:4; Erika Stürzebecher 4:6, 4:6; Helga Reuter-Bips 6:0, 6:1; Rita Ohlmann 6:1, 6:0; Doppel : Stürzebecher / Ohlmann 6:2, 6:1; Derst / Reuter-Bips 5:7, 7:5 7:6.

Im zweiten Spiel waren die Damen vom TC Rüsselsheim zu Gast und auch diese Begegnung wurde deutlich mit 10:4 Punkten gewonnen. Auch diesmal waren ein Einzel, es wurde verloren, und ein Doppel hart umkämpft. Beide Matches wurden erst im Matchtiebreak des dritten Satzes entschieden, wobei im Doppel alle drei Sätze durch den Tiebreak entschieden werden mußten.

Ergebnis: TC Zwingenberg - TC Rüsselsheim 10:4 Einzel: Rosi Weigmann 4:6, 1:6; Gisela Cromer 6:4, 2:6, 6:7; Helga Reuter-Bips 6:2, 6:3; Erika Stürzebecher 6:0, 6:4;
Doppel: Weigmann / Cromer 6:0, 7:6; Reuter-Bips / Stürzebecher 7:6, 6:7, 7:6. hme

Nur Klaus-Dieter Derst gewann sein Einzel

Tennis. Beide Regionalliga-Mannschaften haben verloren

Zwingenberg. Die Herren 65 wurden in Saarlouis kalt erwischt, denn nur ein Einzel konnte gewonnen werden.
Positiv im Spiel bei Blau-Weiß Saarlouis war wiederum, daß sich der TC Zwingenberg auf starke Doppel verlassen kann. Torsten Brabandt / Horst Meiser waren ihren Gegnern auf Nummer eins mit 6:3 und 6:1 deutlich überlegen. Manfred Jansche / Klaus-Dieter Derst, als Nummer drei, hatten schon etwas mehr zu kämpfen, siegten aber mit 6:3, 4:6 und 7:6. Auf verlorenem Posten standen Günter Schupp / Dr. Lothar Sartorius im zweiten Doppel gegen die beste Formation der Gegner und hatten mit 0:6 und 1:6 das Nachsehen.
Die Einzel liefen komplett aus dem Ruder, denn nur Klaus-Dieter Derst hatte seinen Gegner im Griff und er siegte deutlich mit 6:2 und 6:1. Torsten Braband verletzte sich nach gewonnenem 1. Satz und konnte nur noch mit halber Kraft spielen, sodaß er noch mit 7:6, 5:7 und 2:6 verlor. Horst Meiser war wiederum der "Langläufer" in der Mannschaft, mußte jedoch mit 3:6, 2:6 die Segel streichen.

Ergebnis: BW Saarlous - TC Zwingenberg 13:8 
Weitere TCZ-Ergebnisse : Manfred Jansche 0:6, 4:6; Dr. Lothar Sartorius 0:6, 1:6; Alfred Schankula 4:6, 1:6.

Die Mannschaft der Herren 60 hat auch weiterhin verletzungsbedingte Aufstellungsprobleme. Trotzdem lieferte sich die Mannschaft um Mannschaftsführer, Robert Fehr, einen spannenden Kampf mit dem Favoriten, TC Schwarz-Weiß Merzig. In den Einzeln erkämpften sich Robert Fehr und Jakob Wagner jeweils Dreisatzsiege, wobei die dritten Sätze alle deutlich gewonnen wurden. In einem über drei Stunden dauernden, heißumkämpften Match auf der Position zwei hatte es Gaston Klinger mehrmals auf dem Schläger zum Satzgewinn, konnte jedoch die sichere Abwehr seines Gegners nicht durchbrechen und verlor in zwei knappen Sätzen. Das gleiche Schicksal hatten auch Eckehard Günther und Rolf Böhm, der nach langer krankheitsbedingter Pause wieder im Einsatz war.
Im Doppel zeigten Robert Fehr / Paul Horn ihr ganzes Können und überließen ihrem Gegner nur ein Spiel. hme

Ergebnis: TC Zwingenberg - SW Merzig 7:14 
Die TCZ-Ergebnisse : Eckehard Günther 4:6, 3:6 Gaston Klinger 4:6, 4:6; Robert Fehr 6:4, 4:6, 6:3; Rolf Böhm 5:7, 3:6; Paul Horn 0:6, 2:6; Jakob Wagner 6:1, 4:6, 6:2; Eckehard Günther / Gaston Klinger 3:6, 1:6; Robert Fehr / Paul Horn 6:0, 6:1; Rolf Böhm / Klaus Amann 7:6, 2:6, 6:7 .

Erfolgreich in Jugend-Cup 2008 gestartet

Tennis. Zwei Jugend-Mannschaften nehmen teil

Zwingenberg. Die U 14, gemischte Mannschaft des Tennis Club Zwingenberg, hatte einen erfolgreichen Einstieg in den Jugend-Cup 2008 durch einen Sieg mit 5:2 Punkten beim TC Münster.

Lukas Rothe unterlag zwar mit 1:6 und 0:6, diese Niederlage wurde aber durch den Sieg von Kimberley Brown mit 6:4 und 6:1 ausgeglichen und das Doppel, Kimberley Brown / Katharina Prang konnten durch ein 6:1 und 6:0 im Doppel den Gesamtsieg sicherstellen.

Die U 18- Mannschaft war in dieser Woche spielfrei. Beide Mannschaften haben ihre nächsten Spiele in der Woche 23. hme

Die Herren 65 befinden sich in einer Erfolgsserie

Tennis: Sieg und Niederlage der Regionalligamannschaften

Zwingenberg. Mit dem hohen 16:5 Erfolg gegen den TC Oberwerth Koblenz haben die Herren 65 des TC Zwingenberg in der 2. Regionalliga Südwest, Gruppe Nord, bereits einen großen Schritt zum Klassenerhalt gemacht und befinden sich in einer Erfolgsserie, denn das erste Spiel wurde ebenfalls hoch gewonnen.
Torsten Brabandt hatte es auf Punkt eins mit einem sehr starken Gegner zu tun und war auch der Einzige, der sein Einzel mit 3:6, 2:6 verlor. Manfred Jansche auf Punkt drei mußte zwei Sätze lang sehr hart kämpfen bis er seinen Gegner besiegt hatte. Die restlichen Einzel wurden alle hoch gewonnen, wobei Klaus-Dieter Derst keinen Gegner hatte. Das Doppel eins, Torsten Brabandt / Manfred Jansche kämpfte etwas unglücklich und verlor mit 7:6, 3:6, 3:6. Günter Schupp / Lothar Sartorius, als Doppel zwei, zeigten wieder einmal ihre Stärke und siegten klar in zwei Sätzen. Doppel drei, Horst Meiser / Klaus-Dieter Derst kamen kampflos zum Sieg.

Ergebnis: TC Zwingenberg - TC Oberweth Koblenz 16:5. Es punkteten im Einzel: Horst Meiser 6:3, 6:3; Manfred Jansche 6:4, 7:5; Lothar Sartorius 6:2, 6:1; Alfred Schankula 6:2, 6:1; Klaus-Dieter Derst 6:0, 6:0; im Doppel: Günter Schupp / Lothar Sartorius 6:1, 6:2; Horst Meiser / Klaus Dieter Derst 6:0, 6:0.

Bei den Herren 60 fielen kurzfristig zwei Stammspieler wegen Verletzung aus, sodaß die Hoffnung auf einen Sieg gegen den TC Blau Weiß Wiesbaden schon vor dem Spiel begraben werden mußte.
Trotzdem sah man ausgezeichnetes Tennis. Eine technisch und kämpferisch hochstehende Begegnung liefgerten sich auf Punkt zwei Gaston Klinger und Bernd Rupp, wobei Gaston Klinger im ersten Sätz drei Satzbälle nicht verwerten konnte und danach noch mit 6:7, 2:6 verlor. Auf Punkt eins schlug sich Eckehard Günther ausgezeichnet, verlor jedoch mit 5:7, 3:6. Auch Vlastimil Minarik mußte nach langer Spielzeit mit 6:4, 3:6, 1:6 die Segel streichen. Lediglich Mannschaftsführer, Robert Fehr, holte als Einziger zwei Einzelpunkte. Im Doppel zeigte die Mannschaft jedoch wieder ihre bekannte Stärke, denn sowohl Eckehard Günther / Robert Fehr als auch Gaston Klinger / Vlastimil Minarek trugen jeweils drei weitere Punkte zum Endergebnis bei.

Ergebnis: TC Zwingenberg - TC Blau Weiß Wiesbaden 8:13. Es punktete im Einzel: Robert Fehr 6:4, 6:1; im Doppel: Eckehard Günther / Robert Fehr 7:5, 6:1; Gaston Klinger / Vlastimil Minarik 3:6, 6:2, 6:2.

Die Mannschaft Herren 55 begann am vergangenen Wochenende ebenfalls mit dem Team Tennis in der Kreisliga mit 4er- Mannschaften. Gast war der favorisierte TC Lampertheim, der auch mit 9:5 gewann. Dies war aber nur dem Umstand zu verdanken, daß der TCZ zwei Spieler an die Herren 60 abgeben mußte.
Alle ausgetragenen Spiele waren umkämpft, im Einzel verlor Dieter Rohde ganz knapp mit 6:7, 3:6, Carlo Schmid mußte dem Gegner mit 4:6, 3:6 die Punkte überlassen und Jürgen Flach verlor mit 5:7, 1:6.
Einen klaren Einzelsieg landete nur Harald Rausch. Im Doppel siegten Carlo Schmid / Harald Rausch, wogegen Dieter Rohde / Jürgen Flach mit 3:6, 3:6 den besseren Gegner anerkennen mußten.

Ergebnis: TC Zwingenberg - TC Lampertheim 5:9. Es punktete im Einzel: Harald Rausch 6:2, 6:2; im Doppel: Carlo Schmid / Harald Rausch 7:6, 6:0. hme

Horst Meiser siegte nach einem Marathonmatch

Tennis: Die Spitzenmannschaften des TCZ erstmals in der Saison im Einsatz

Zwingenberg. Die Herren 65 des Tennis-Club Zwingenberg hatten beim Aufsteiger, Weiß-Rot Speyer, einen glanzvollen Auftritt, denn alle sechs Einzelspiele wurden gewonnen. Den härtesten Kampf hatte Horst Meiser zu bestehen, denn sein Match dauerte dreieinhalb Stunden bevor er sich im dritten Satz mit 6:4 durchgesetzt hatte. Alle anderen Mannschaftsspieler waren ihren Gegnern überlegen und haben die Einzel deutlich gewonnen. Hier zeigte sich bereits deutlich, daß die Mannschaft in diesem Jahr mit einer gesunden, guttrainierten Truppe in die Meisterschaftssaison eingestiegen ist. Eine Verstärkung sind der aus der Herren 60 gewechselte, Klaus Dieter Derst und die im Vorjahr noch verletzten Manfred Jansche, Lothar Sartorius und Alfred Schankula.
Darüberhinaus hat sich Torsten Brabandt als neue Nummer eins durch einen klaren Sieg ausgezeichnet. Die Doppel-Paarungen liefen etwas unglücklich, denn Wolfgang Bache / Torsten Brabandt und Günter Schupp / Lothar Sartorius verloren jeweils äußerst knapp im dritten Satz. Das Doppel drei, Manfred Jansche / Klaus Dieter Derst, siegte hoch und gab nur ein Spiel ab.

Ergebnisse: Einzel: Torsten Brabandt 6:2, 6:3; Horst Meiser 7:6, 6:7, 6:4; Manfred Jansche 6:1, 6:3; Lothar Sartorius 6:0, 6:1; Alfred Schankula 6:0, 6:2; Klaus Dieter Derst 6:2, 6:0.
Doppel: Manfred Jansche / Klaus Dieter Derst 6:0, 6:1.

Die Herren 60 mußten bei Blau Weiß Kassel antreten, die im letzten Jahr noch in der 1. Regionalliga He 55 gespielt haben und als Gruppenfavorit gelten. Gegen diesen starken Gegener konnten lediglich Vlastimil Minarik.in Einzel und das Doppel Robert Fehr / Rolf Böhm für die Zwingenberger punkten. hme