Rainer Dietz garantiert den Sieg

Tennis. Die Zwingenberger Herren 50 erspielten sich zum Saisonabschluß einen Sieg gegen TG Darmstadt. Dabei war der Einsatz von Rainer Dietz im Doppel mit Jakob Wagner die Garantie, daß ein Punkt im Doppel gewonnen wurde . In den anschließenden Einzeln sorgten Jakob Wagner, Wilfried Lambert, Dieter Rode und Jürgen Flach mit jeweils deutlichen Siegen für die Punkte, die den Mannschaftssieg sicherstellten.

Kreisliga B : TC Zwingenberg - TG 1875 Darmstadt 5 : 4.
TCZ-Punkte:
 Jakob Wagner 2:6, 6:1, 7:6; Wilfried Lambert 6:0, 7:5; Dieter Rohde 7:5, 6:2; Jürgen Flach 6:2, 6:3; Jakob Wagner / Rainer Dietz 6:2, 6:2.

Für die Herrenmannschaft des TCZ war es sehr nachteilig, daß die Nummer 1, Alexander Fehr, lediglich in einem Spiel eingesetzt werden konnte und nachdem auch die Nummer 2, Kevin Fischer, im Spiel gegen den TC Bürstadt nicht eingesetzt werden konnte gab es eine weitere Niederlage . Dabei schlugen sich der auf Punkt eins eigesetzte, Timo Eberts, 2:6, 6:2, 2:6, und auf Punkt sechs, Florian Frank, 4:6, 4:6, und das Doppel, Thomas Hamm / Manuel Taiber, 2:6, 3:6, sehr beachtlich und bei etwas glücklicherem Agieren wäre ein besseres Ergebnis möglich gewesen denn so gab es eine deutliche Niederlage und die Mannschaft als Aufsteiger mußte die Klasse wieder nach unten verlassen .
Kreisliga A : TC 1949 Bürstadt - TC Zwingenberg 9 : 0 . hme.

Klassenerhalt für Aufsteiger Damen 60 geschafft

Tennis. Zwingenberg. Die Zwingenberger Damen 60 haben als Aufsteiger einen guten vierten Platz belegt und somit den Klassenerhalt geschafft . Eine unglückliche Niederlage im letzten Spiel beim TK Langen verhinderte eine noch bessere Platzierung . Gisela Ruf / Helma Kramer, 4:6, 2:6, und Helga Reuter-Bibs / Erika Stürzebecher, 4:6, 4:6, verloren nach langem, abwechslungsreichem Spiel ihre Doppel . In einem "Dreisatzkrimi" verlor auch Christel Derst in einem aufopferungsvollen Kampf mit 2:6, 7:5, 6:7, in einem aufopferungsvollen Kampf. Einen deutlichen Zweisatzsieg erspielte sich Erika Stürzebecher .

Verbandsliga, D 60 : TK Langen - TC Zwingenberg MSG 5:1 .
TCZ-Punkte : Erika Stürzebecher 6:3, 6:2 .

Wie verhext läuft es bei den Zwingenberger Herren, denn es gab bereits die dritte 4:5- Niederlage in der diesjährigen Spielsaison . Ein deutlicher Erfolg im Doppel durch Kevin Fischer / Niklas Sowa und zwei unglückliche Niederlagen von Thomas Hamm / Manuel Taiber, 4:6, 3:6, und Felix Winkler / Julian Petri, 4:6, 1:6, brachte die Mannschaft mit 1:2 ins Hintertreffen .
Im Einzel steuerte Kevin Fischer einen überzeugenden Zweisatzsieg zum Ergebnis bei. Niklas Sowa drehte seine Begegnung nach einem hoch verlorenen 1. Satz durch eine starke kämpferische Leistung in den beiden nächsten Sätzen zu einem Sieg um. In einem "Marathon-Match", drei Tie-Break- Sätze über zweieinhalb Stunden, zeigte Julian Petri großes Stehvermögen, denn er behielt zum Schluß die Oberhand . Bei Felix Winkler sah es nach gewonnenem 1. Satz nach einem Erfolg aus und die Mannschaft freute sich bereits auf den möglichen 5. Matchpunkt. Leider konnte er aber in den beiden letzten Sätzen die Leistung aus dem 1. Satz nicht fortsetzen und verlor die Partie noch.
Kreisliga A, Herren : TC Zwingenberg MSG - TC Hofheim-Ried II 4:5.
TCZ-Punkte : Kevin Fischer 6:2, 6:1; Niklas Sowa 1:6, 6:3, 6:4; Julian Petri 6:7, 7:6, 7:6; Kevin Fischer / Niklas Sowa 6:2, 6:2.

Unglücklicher kann man ein Mannschaftsspiel nicht verlieren wie es am Wochende der Zwingenberger Herren 50 erging. Insgesamt vier Spiele, drei im Einzel und eins im Doppel, gingen im Tie-Break des dritten Satzes verloren. Die "Leidtragenden" waren im Einzel, Jakob Wagner, Carlo Schmidt und Harald Rausch. Im Doppel Jakob Wagner / Dieter Rohde. Dabei begann die Begegnung in Schneppenhausen erfreulich, denn Carlo Schmidt / Harald Rausch siegten im Tie-Break des dritten Satzes und Joachim Wulff / Peter Strassburger siegten in zwei Sätzen, sodaß die Mannschaft mit 2:1 in Führung ging . Jeweils zwei hohe Zweisatz- Siege verbuchten Wilfried Lambert und Jürgen Flach . Dies reichte jedoch nicht zum Gesamtsieg aus.
Ergebnis : SKG Schneppenhausen - TC Zwingenberg 5 : 4.
TCZ-Punkte : Wilfried Lambert 6:0, 6:2; Jürgen Flach 6:0, 6:2; Carlo Schmidt / Harald Rausch 6:1, 2:6, 7:6; Joachim Wulff / Peter Strassburger 7:6, 6:2.
 hme.

Nachholspiele waren erfolgreich

Erster Sieg für 2. Mannschaft der Herren 65

Tennis. Zwingenberg. In der Verbandsliga, Damen 60, hat die Zwingenberger Mannschaft aus dem Spiel gegen Frankfurt gelernt und ist im Nachholspiel mit einer starkbesetzten Mannschaft nach Ober-Mörlen gefahren. 
Dadurch wurde bereits in den Einzeln die Basis für den Sieg gelegt. In einer langen, wechshaften Begegnung siegte Gisela Ruf im Tie Break des dritten Satzes, Christel Derst benötigte ebenfalls zwei Stunden Spielzeit bis der knappe Zweisatzsieg feststand. Etwas weniger anstrengend war das Einzel für Karin Cornelius, denn sie siegte in zwei Sätzen deutlich. Die Mannschaft benötigte nach der 3 : 1- Führung in den Einzeln nur noch einen Doppelsieg. Dieser wurde durch Erni Berdrow / Karin Cornelius im Tie Break des dritten Satzes sichergestellt.

Ergebnis: Ober-Mörler TC - TC Zwingenberg MSG 2 : 4
TCZ-Punkte:
 Gisela Ruf 7:6, 3:6, 7:6; Christel Derst 7:6, 6:4; Karin Cornelius 6:3, 6:3; Ernis Berdrow / Karin Cornelius 6:0, 3:6, 7:6 .

In einem weiteren Nachholspiel gelang es der zweiten Mannschaft Herren 65 in der Bezirksliga A den ersten Sieg zu landen. Beim TC Pfungstadt siegten Wolfgang Christmann, Erwin Heuchert und Rudolf Prang in ihren Einzelspielen jeweils deutlich in zwei Sätzen. Weitere Zweisatzsiege trugen die Doppel Jürgen Flach / Werner Schmieder und Wolfgang Christmann / Rudolf Prang zu einem hohen Mannschaftssieg bei.

Ergebnis: TC Pfungstadt - TC Zwingenberg 1 : 5 .
TCZ-Punkte:
 Wolfgang Christmann 6:2, 6:1; Erwin Heuchert 6:2, 6:0; Rudolf Prang 6:1, 6:2; Jürgen Flach / Werner Schmieder 7:6, 6:1; Wolfgang Christmann / Rudolf Prang 6:4, 6:2 .

Zwei Tage später mußten die Herren 65 II wiederum antreten. Bei der Spitzenmannschaft, TC Viernheim 2, konnte der Erfolg nicht fortgesetzt werden, denn es gab eine herbe 1:5- Niederlage. Lediglich Wolfgang Christmann erkämpfte sich einen Zweisatzsieg. Dieter Hamjediers war nach abwechslungsreichem Spiel ein Sieg nicht vergönnt, er verlor mit 6:4, 6:7, 6:7 .

Ergebnis: TC 1948 Viernheim 2 - TC Zwingenberg 5 : 1 .
TCZ-Punkte:
 Wolfgang Christmann 6:4, 6:2 . hme.

Klare Niederlage in Spitzenbegegnung

Auch 2. Mannschaft Herren 65 weiterhin sieglos

Tennis: Zwingenberg. Mit TC Zwingenberg und TSG Nordwest Frankfurt trafen die beiden in derVERBANDSLIGA noch ohne Niederlage verbliebenen Mannschaften in Zwingenberg aufeinander.
Die Damen 60 aus Zwingenberg traten nicht mit der stärksten Mannschaft an und so gab es eine deprimierende 0:6- Niederlage. Lediglich die an Pos. 3 spielende Christel Derst hatte eine Siegchance,
mußte allerdings nach drei umkämpften Sätzen, 5:7; 6:2; 6:7, der Gegnerin zum Sieg gratulieren.
Alle anderen Einzel und auch die beiden Doppelpaarungen gingen deutlich in zwei Sätzen verloren.
Ergebnis : TC Zwingenberg - TSG Nordwest Frankfurt 0 : 6.

Nach vier Spielen der diesjährigen "Team Tennis"- Runde ist die 2. Mannschaft der Herren 65 in der 
BEZIRKSLIGA A immer noch ohne Sieg. Zu Hause empfing man die Mannschaft des TV BW Birkenau
und nach spannendem Verlauf, vor Allem in den Doppeln, mußte die Mannschaft eine 2:4- Niederlage einstecken.
Die Mannschaft ist immer noch geschwächt, weil Friedrich Mengler immer noch an einer Knieverletzung
laboriert und nicht spielen kann. 
Das Doppel, Wolfgang Christmann / Dieter Nickels, drehte nach einem verlorenen 1. Satz die Begegnung noch zu ihren Gunsten und gewann die beiden nächsten Sätze nach hartem Kampf ganz knapp. 
Rodolf Prang / Werner Schmieder konnten jedoch nach zwei Stunden Spielzeit eine 4:6; 5:7- Niederlage nicht vermeiden.
Wolfgang Christmann beherrschte seinen Gegner im Einzel und gewann deutlich in zwei Sätzen.
Sehr spannend verlief auch der zweite Satz von Dieter Hamjediers im Einzel, den er jedoch im Tie Break
verlor. 
Ergebnis: TC Zwingenberg - TV BW Birkenau 2 : 4 .
TCZ- Punkte:
 Wolfgang Christmann 6:2; 6:1. Christmann / Nickels 2:6; 7:6; 7:6 .

Julian Petri ein Licht im Dunkel der Herrenmannschaft

Herren 50 verpaßten Sieg gegen Tabellenführer

Tennis: Zwingenberg. Zwei der drei Punkte steuerte Julian Petri im Spiel der Kreisliga A beim TC BW Heppenheim 2 bei und dies mit einer überzeugenden
Deutlichkeit . Den dritten Punkt erspielte Kevin Fischer, der nach anfänglicher Schwäche dennoch einen Zweisatzsieg landen konnte.
Im Doppel beherrschte das Paar, Felix Winkler / Julian Petri, ihre Gegner und das Ergebnis war ein hoher Zweisatzsieg .
Ergebnis: TC BW Heppenheim 2 - TC Zwingenberg MSG 6 : 3.
TCZ- Punkte: Kevin Fischer 6:4, 6:2; Julian Petri 6:0, 6:0; Felix Winkler / Julian Petri 6:2, 6:2.

Ausgesprochen unklücklich agierte in der Kreisliga B die Mannschaft der Herren 50 gegen den Tabellenführer, TC Erzhausen 2 . Das Spitzendoppel, Jakob Wagner / Dieter Rohde, verlor überraschend im Tie Break des dritten Satzes und auch Mannschaftsführer, Volker Ilmstädter, hatte nach abwechslungsreichem Spiel das gleiche Los. Bei etwas glücklicherem Verlauf dieser beiden Partien wäre ein Sieg der Mannschaft möglich gewesen, denn im Einzel gab es drei Siege .
Spitzenspieler, Jakob Wagner, drehte nach dem verlorenen 1. Satz die Begegnung noch zu seinen Gunsten und der Tie Break entschied den 3. Satz . Dieter Rohde war gut in Form und besiegte seinen Gegner in zwei Sätzen . Eine abwechslungsreiche "Schlacht" lieferte Jürgen Flach seinem Gegner und auch er gewann schließlich im Tie Break des 3. Satzes .
Ergebnis: TC Zwingenberg - TC BW Erzhausen 2 3 : 6 .
TCZ- Punkte:
 Jakob Wagner 2:6, 7:5, 7:6; Dieter Rohde 6:4, 6:1; Jürgen Flach 3:6, 6:1, 7:6 . hme.

Durch Überraschungssieg zum Klassenerhalt

TC Zwingenberg weiterhin mit zwei Regionalligamannschaften

In der 2. Regionalliga Nord, überraschte die Herren 60-Mannschaft mit einem deutlichen Sieg beim Favoriten, RW Fulda. Dieser Sieg bedeutet gleichzeitig den Klassenerhalt.
Vier Einzelsiege legten den Grundstein, wobei die Nummer 2, Gaston Klinger, in einem abwechslungsreichen Match, bei zwischenzeitiger Schwäche im zweiten Satz, und einem 2:4-Rückstand im dritten Satz, durch eine makellose Leistung danach noch zu einem 6:4 Satzgewinn kam. Dies war Ansporn für Vlastimil Minarik im zweiten Durchgang für eine überzeugende Leistungssteigerung. Während zweieinhalb Stunden Spielzeit wogte der Kampf hin und her, der erste Satz wurde erst im Tiebreak entschieden, und den zweiten Satz konnte er nach einem harten Kampf mit 6:4 für sich entscheiden. Überraschend und sehr erfreulich waren die jeweils hohen Zweisatzsiege durch Robert Fehr und Klaus Amann.
Die Doppelkonkurrenz mußte über den Gesamtsieg entscheiden und auch diese Matches liefen spannend und abwechslungsreich ab. Die besseren Aufstellungen der Zwingenberger Mannschaft waren letztlich entscheidend, Doppel 2, Klinger / Minarik, setzte sich in zwei knappen Sätzen durch, Doppel 3, Fehr / Amann, mußte jedoch äußerst hart kämpfen, um nach knappem ersten Satz im Tiebreak des zweiten Satzen den Gesamtsieg sicherzustellen.

2. Regionalliga, Nord, Herren 60 : RW Fulda - TC Zwingenberg 7 : 14
TCZ-Punkte: Gaston Klinger 6:3, 2:6, 6:4; Robert Fehr 6:1, 6:2; Klaus Amann 6:0, 6:3; Vlastimil Minarik 7:6, 6:4; Klinger / Minarik 6:3, 6:4; Fehr / Amann 6:4, 7:6.

Den Klassenerhalt bereits sicher, konnte in der 2. Regionalliga Nord, die Herren 65-Mannschaft zu Hause gegen den Favoriten, TC Oberursel, eine hohe Niederlage vermeiden. Thorsten Brabandt fügte seiner Serie einen weiteren Einzelsieg hinzu, diesen mußte er aber hart erkämpfen. Das Einzel von Manfred Jansche war ein regelrechter Krimi. Dieses Match dauerte über drei Stunden, der erste Satz ging mit 4:6 nach Kampf verloren, der zweite Satz wogte hin und her, Jansche mußte einen Rückstand aufholen, dann gab er wieder die Führung ab und konnte erst den Tiebreak mit 8:6 gewinnen. Im dritten Satz gelang es ihm immer in Führung zu bleiben und mit 6:3 zu gewinnen.
Wiederum nicht zu bezwingen war das Doppel, Lothar Sartorius / Günter Schupp, das aber zunächst im ersten Satz geschlagen wurde, dann aber die nächsten beiden Sätze deutlich für sich entscheiden konnte und damit die Gesamt-Niederlage in Grenzen hielt.

2. Regionalliga, Nord, Herren 65 : TC Zwingenberg - TC Oberursel 7 : 14
TCZ-Punkte: Thorsten Brabandt 6:4, 6:3; Manfred Jansche 4:6, 7:6, 6:3; Lothar Sartorius / Günter Schupp 4:6, 6:3, 6:2.

In der Verbandsliga, Damen 60, ist der TC Zwingenberg MSG weiterhin ohne Niederlage. Gegen den TC Fischbach mußte Hildegard Herbst nach gewonnenem ersten Satz im zweiten Satz verletzt aufgeben sonst die Mannschaft die Einzel mit 4:0 gewonnen. Erni Berdrow hatte eine äußerst starke Gegnerin und war froh, nach im Tiebreak gewonnenen ersten Satz auch den zweiten Satz zu gewinnen. Christel Derst spielte wieder ein "Herzschlag"-Match, denn der Sieg stand erst im Tiebreak des dritten Satzes fest. Karin Cornelius beherrschte ihre Gegnerin und siegte deutlich in zwei Sätzen. Im Doppel stellten die beiden stärksten Spielerinnen, Erni Berdrow / Karin Cornelius, in zwei Sätzen den Gesamtsieg sicher.

Verbandsliga, Damen 60 : TC Zwingenberg MSG - TC Fischbach 4 : 2
TCZ-Punkte: Erni Berdrow 7:6, 6:3; Christel Derst 6:3, 1:6, 7:6; Karin Cornelius 6:1, 6:2; Berdrow / Cornelius 6:3, 6:3.

In der Bezirksliga A, Herren 65, mußte die 2. Mannschaft bereits die dritte Niederlage infolge hinnehmen. Im Einzel konnte der verletzt antretende, Erwin Heuchert, mit einem umkämpften Dreisatzsieg einen Punkt beisteuern. Den zweiten Punkt erkämpfte sich Dieter Gardeweg, der zum ersten Mal in der Mannschaft eingesetzt wurde. Viel Pech hatten Rudi Prang / Werner Schmieder im Doppel als sie nach gewonnenem ersten Satz noch im Tiebreak des dritten Satzes verloren.

Bezirksliga A, Herren 65 : TC Zwingenberg 2 - TG 1875 Darmstadt 2 : 4
TCZ-Punkte: Erwin Heuchert 4:6, 6:0, 7:6; Dieter Gardeweg 6:3, 6:4

In der Kreisliga A war für die Herrenmannschaft des TCZ eine weitere Niederlage nicht zu vermeiden. Gegen den TC Lampertheim konnte durch Thomas Hamm nur ein Einzel gewonnen werden. Alexander Fehr, die Nummer 1 der Mannschaft, spielte zum ersten Mal mit und auch er konnte keinen Einzelsieg verbuchen. Dafür gewann er aber, gemeinsam mit Kevin Fischer, das Doppel. Im zweiten Doppel verloren Thomas Hamm / Felix Winkler jeweils in der Verlängerung in zwei Sätzen .

Kreisliga A, Herren : TC Zwingenberg MSG - TC Lampertheim 2 : 7
TCZ-Punkte : Thomas Hamm 6:3, 6:1; Alexander Fehr / Kevin Fischer 7:6, 6:2 . hme

Überzeugender Auswärtsieg

Tennis. Stürzebecher verliert erst im Tiebreak

In der Verbandsliga spielte Erika Stürzebecher ein aufregendes Match, denn sie gewann den ersten Satz mit 6:1, im zweiten Satz in Führung liegend, konnte sie diesen nicht gewinnen um dann im Tiebreak des dritten Satzes zu verlieren. Ähnlich, aber erfolgreicher, erging es Christel Derst, die den ersten Satz mit 5:7 verlor, sich dann jedoch steigerte, den zweiten Satz gewann und im Tiebreak des dritten Satzes siegte. Spitzenspielerin, Erni Bertrow, beherrschte ihre Gegnerin und kam zu einem ungefährdeten Zweisatzsieg. Den dritten Einzelsieg steuerte Karin Cornelius bei, die auch mit Erni Berdrow das Doppel gewann.

Ergebnis: TC Heusenstamm : TC Zwingenberg 2:4
TCZ-Punkte: Erni Berdrow 6:2, 6:1; Christel Derst 5:7, 6:1, 7:6; Karin Cornelius 6:3, 6:4; Erni Berdrow/
Karin Cornelius 6:3, 6:1 .

In der Bezirksliga A mußte die zweite Mannschaft Herren 65 eine weitere deutliche Niederlage hinnehmen.
Die Mannschaft ist geschwächt angetreten und nur Jürgen Flach konnte ein Einzel gewinnen.

Ergebnis: TCB 2000 Darmstadt - TC Zwingenberg 1:5
TCZ-Punkte: Jürgen Flach 6:0, 6:3 .

In der Kreisliga A erlitten die Herren eine unglückliche Niederlage. Nach einer 2:1-Führung nach den
Doppeln lief es im Einzel bei Timo Eberts auf Punkt 2 und Thomas Hamm auf Punkt 3 wie verhext. Sie mußten je eine unglückliche Dreisatzniederlage einstecken, obwohl beide den ersten Satz deutlich gewonnen hatten. Niklas Sowa und Felix Winkler beherrschten ihre Gegner deutlich und siegten jeweils in zwei Sätzen.

Ergebnis: TC 1948 Viernheim - TC Zwingenberg MSG 5:4
TCZ-Punkte: Niklas Sowa 6:2, 6:2; Felix Winkler 7:6, 6:2; Kevin Fischer/Thomas Hamm 7:5, 4:6, 7:5;
Timo Eberts/Felix Winkler 2:6, 6:4, 6:4 .

In der Kreisliga B kamen die Herren 50 beim Spitzenreiter, SG Egelsbach, "unter die Räder". Die Mannschaft mußte ohne drei Spitzenspieler antreten, sodaß es nur für Dan Diaconescu zu einem Einzelsieg reichte.

Ergebnis: SG Egelsbach 1874 - TC Zwingenberg 8:1
TCZ-Punkte: Dan Diaconescu 1:6, 6:3, 7:6 . hme.

Erfolgreiches Sartorius-Comeback war Grundlage zum Sieg

Herren 65 haben Klassenerhalt sicher / Herren 60 müssen noch bangen

Vier Einzelsiege, darunter ein Comeback-Sieg von Mannschaftsführer,Lothar Sartorius,
der nach halbjährigem Ausfall wieder voll einsatzfähig war, legten die Basis zum zweiten Saisonsieg
der Herren 65 in der 2. Regionalliga-Nord. Thorsten Brabandt beherrschte seinen Gegner und siegte
in zwei Sätzen. Auch Manfred Jansche begann sehr stark, mußte jedoch im zweiten Satz sehr hart kämpfen 
um noch ganz knapp im Tie Break zu gewinnen. Jürgen Paasche belohnte das Vertrauen der Mannschaft
in seinen Einsatz mit einem hart erkämpften Zweisatzsieg.
Das erfolgreichste Doppel der Mannschaft, mit Lothar Sartorius und Günter Schupp
gewann deutlich in zwei Sätzen und erspielte damit die restlichen drei Punkte für den Gesamtsieg.
Der Klassenerhalt ist damit gesichert.
Leider wurde die Verletztenliste der Herren 65 immer länger. Der erfolgreichste Einzelspieler der Mannschaft,
Alfred Schankula, mußte hoch in Führung liegend, wegen einer Verletzung aufgeben und Wolfgang Bache,
der nur im Doppel eingesetzt wurde, konnte wegen einer Verletzung ebenfalls nicht bis zum Ende durchspielen.

Ergebnis : TC Zwingenberg - VfL Kirchen 11 : 10
TCZ-Punkte : Thorste Braband 6:3, 6:2; Manfred Jansche 6:3, 7:6; Lothar Sartorius 6:0, 6:3; Jürgen Paasche 6:4, 7:5; Lothar Sartorius/Günter Schupp 6:1, 6:2.

Die Herren 60 hatten sich in der 2. Regionalliga-Nord beim TC Mutterstadt einen Sieg ausgerechnet. Leider
war Robert Fehr der Einzige, der ein Einzel gewonnen hat. Dadurch mussten für einen Gesamtsieg noch drei Doppel
gewonnen werden. Dies gelang jedoch nicht, denn nur Robert Fehr/Klaus Amann und Gaston Klinger/
Vlastimil Minarik konnten ihre Doppel gewinnen. Damit war die Niederlage besiegelt.
Für die Herren 60 ist der Klassenerhalt in weite Ferne gerückt, denn im letzen Spiel müßte ein Sieg beim
Favoriten, RW Fulda, gelingen.

Ergebnis :TC Mutterstadt - TC Zwingenberg 13 : 8 TCZ-Punkte : Robert Fehr 6:2, 6:1; Robert Fehr/Klaus Amann 6:1, 6:1; Gaston Klinger/Vlastimil Minarik 6:2, 6:3.
hme

TCZ-Herren kämpfen in der Kreisklasse A gegen den Abstieg

Nach der dritten Niederlage in Folge, haben es die Herren des TC Zwingenberg MSG als Aufsteiger

sehr schwer die Klasse zu halten.
Für die kommenden Spiele ist es dringend notwendig, daß der Spitzenspieler, Alexander Fehr, zum
Einsatz kommt.
Im Spiel gegen den TC Auerbach konnte lediglich Felix Winkler durch einen Dreisatzsieg die Ehre retten.

TC Zwingenberg MSG - TC Auerbach 1 : 8
TCZ-Punkte : Felix Winkler 7:6, 3:6, 6:2
-----------------------------------------------------
Spiele der 2. Regionalliga, Nord

Herren 60 : TC Mutterstadt - TC Zwingenberg
Herren 65 : TC Zwingenberg - VfL Kirchen, Freitag, 22.06.07, 13 Uhr hme

Guter Einstand der Damen 60 durch starke Doppel

Herren 50 feiern 2. Sieg / Herren und Herren 65 II enttäuschten

Tennis. Die Damen 60 des TC Zwingenberg hatten als Aufsteigerinnen in die Verbands-
liga
 beim 3:3 gegen TG 1875 Darmstadt, trotz geschwächter Mannschaft, einen guten Einstand.
Dabei überzeugten die Doppel, Gisela Ruf/Helma Kramer und Erika Stürzebecher/Jutta Dyck
durch jeweils klare Zweisatzsiege.
Gisela Ruf hatte nach einem bis zum Ende umkämpften Match in zwei Sätzen die Basis zum
Unentschieden gelegt. Harte Kämpfe in den restlichen drei Einzeln brachten jedoch keinen
weiteren Erfolg.
TC Zwingenberg - TG 1875 Darmstadt 3:3.
TCZ-Punkte: Gisela Ruf 7:5, 6:4; Ruf/Kramer 6:0, 6:1; Stürzebecher/Dyck 6:3, 6:4.

In der Bezirksliga A hatten es die Herren 65 II mit einem übermächtigen TC Lampertheim 
zu tun. Da Friedrich Mengler wegen Verletzung ausfiel, hatte in den Einzelspielen lediglich
Jürgen Flach eine dünne Chance zum Sieg . Aber auch er mußte die Überlegenheit seines Gegners
anerkennen. Den einzigen Punkt holten "die Alten", Rudi Prang/Werner Schmieder, in drei
Sätzen im Doppel.
TC Zwingenberg - TC Lampertheim 1:5.
TCZ-Punkte: Rudi Prang/Werner Schmieder 6:3, 4:6, 7:6.

Die Herren, als Aufsteiger in die Kreisliga A, haben sehr hart um den Klassenerhalt zu kämpfen.
Bei der zweiten Niederlage in Folge, diesmal deutlich mit 1:8 gegen TC Ol. Lorsch III, konnte
lediglich Kevin Fischer mit einem hart erkämpften Zweisatzsieg überzeugen.
TC Zwingenberg - TC Olympia Lorsch III 1:8.
TCZ-Punkte: Kevin Fischer 7:6, 6:3 .

In der Kreisliga B feierten die Herren 50 gegen den TEC Darmstadt II bereits ihren zweiten Sieg .
Das Spitzendoppel, Paul Horn/Jakob Wagner, erlitt überraschend eine Dreisatzniederlage.
Die beiden anderen Doppel, Peter Bauer/Carlo Schmid und Dieter Rohde/Jürgen Flach gewannen
jeweils sicher in zwei Sätzen .
Spitzenspieler, Paul Horn, war erleichtert, als er nach drei Stunden Kampf einen Zweisatzsieg
errungen hatte. Auch die Nummer zwei, Jakob Wagner, mußte hart kämpfen bis er den Sieg
sicher hatte . Dies gelang ihm im dritten Satz . Peter Bauer verletzte sich und mußte im ersten Satz
aufgeben . Carlo Schmid und Jürgen Flach erspielten sich jeweils sichere Zweisatzsiege.
TC Zwingenberg - TEC Darmstadt II 6:3.
TCZ-Punkte: Paul Horn 7:5, 6:4; Jakob Wagner 4:6, 6:3, 7:6; Carlo Schmidt 6:1, 6:4; 
Jürgen Flach 6:0, 6:3; Bauer/Schmid 6:1, 7:5; Rohde/Flach 6:0, 6:1 . hme

9:0 Kantersieg zum Auftakt

Tennis: Für TC Zwingenberg H 50

Verstärkt durch Klaus-Dieter Derst und Jakob Wagner landeten die Herren 50
bei der SG Arheilgen 2 einen 9:0- Kantersieg. Sowohl Klaus-Dieter Derst
als auch Jakob Wagner mußten auf den Plätzen 1 und 2 hart kämpfen bis der
Sieg sicherstand. Auch die Doppel 1 + 3 wurden erst im "Tie Break" des 3. Satzes entschieden.
Die Herren verpaßten durch eine unglückliche Einzel-Niederlage von Niklas
Sowa im 3.Satz die Chance auf den Gesamtsieg. Durch eine andere taktische
Aufstellung im Doppel 3 wäre dies vielleicht doch noch möglich gewesen.
Die Junioren U18 traten zu Hause gegen TC Lampertheim mit nur vier Spielern
an und mußten eine 0:9-Schlappe einstecken.
Die Juniorinnen U18, erstmalig als Mannschaft im Einsatz, schlugen sich
recht ordentlich, waren aber gegen den Mörlenbacher TC chancenlos.
Lediglich Miriam Kaiser erkämpfte sich einen Zweisatz-Sieg.

Herren Kreisliga A: TC Sportpark Heppenheim - TC Zwingenberg 5:4.
TCZ-Punkte: Kevin Fischer 6:3, 6:2; Thomas Hamm 2:6, 6:3, 6:3; Oliver Arnold
6:2, 6:3; Kevin Fischer/Timo Eberts 6:2, 2:6, 6:4.
Herren 50 Kreisliga B: SG Arheilgen 2 - TC Zwingenberg 0:9.
TCZ-Punkte: Klaus-Dieter Derst 6:4, 3:6, 7:6; Jakob Wagner 6:4, 6:4; 
Wilfried Lambert 5:4, Aufgabe; :1, 6:2; Dieter Rohde 6:1, 6:1; Jürgen Flach
6:3, 6:2; Klaus-Dieter Derst/Peter Bauer 7:5, 2:6, 7:6; Jakob Wagner/Dieter
Rohde 6:1, 6:2; Harald Rausch/Dan Diaconescu 7:5, 4:6, 7:6.
Junioren U18 Kreisliga A: TC Zwingenberg - TC Lampertheim 0:9.
Juniorinnen U18 Kreisliga A: TC Zwingenberg - Mörlenbacher TC 1:8.
TCZ-Punkte: Miriam Kaiser 6:2, 6:4. hme

Hohe Siege für den TC Zwingenberg

Herren 60 und Herren 65 im Gleichschritt zum 1. Sieg

In der 2. Regionalliga Nord erzielten die Herren 60 zu Hause einen hohen 
16:5 Sieg gegen die SG TC Modenbachtal/GW Edenkoben.
Überzeugend hohe Einzelsiege von Gaston Klinger, Robert Fehr und Rolf Böhm
legten die Basis zu dem sicheren Sieg. Dagegen hatten Klaus Amann und 
Vlastimil Minarik, der über drei Stunden kämpfen mußte, harte Arbeit zu
verrichten bis ihre Dreisatzsiege sicher waren. Pech hatte Eckehard Günther,
der sich bereits nach dem dritten Spiel verletzte und aufgeben mußte.
Gaston Klinger/Robert Fehr beherrschten im 1. Doppel ihren Gegner und
siegten in zwei Sätzen. Das Doppel 2, Rolf Böhm/Klaus Amann, mußte im
2. Satz aufgeben, da sich Klaus Amann verletzte. Das 3. Doppel, Vlastimil
Minarik/Paul Horn, zeigte sich in beiden Sätzen sehr nervenstark und drehte 
jeweils einen Rückstand zu einem Sieg um. In diesem Doppel spielte Paul Horn,
der für den verletzen Eckehard Günther nominiert wurde, hervorragend und
war maßgebend am Sieg beteiligt.
Herren 60: TC Zwingenberg - SG TC Modenbachtal/GW Edenkoben 16:5.
TCZ- Spiele: Eckehard Günther 1:6, 0:6; Gaston Klinger 6:2, 6:1; Robert Fehr
6:2, 6:1; Rolf Böhm 6:0, 6:0; Klaus Amann 6:2, 4:6, 6:3; Vlastimil Minarik
6:2, 1:6, 6:4; Gaston Klinger/Robert Fehr 6:2, 6:0; Rolf Böhm/Klaus Amann
2:6, 2:6; Vlastimil Minarik/Paul Horn 7:5, 7:5.
Die Herren 65 erspielten sich einen deutlichen 14:7 Erfolg bei dem
TC Oberwerth Koblenz. Mit dem Sieg gegen diesen Gegner war bereits das erste Saisonziel der Mannschaft erreicht.
Im Einzel zeigte Jürgen Paasche, der den verletzten Friedrich Mengler ersetzte,
zum ersten Mal zu welcher Leistung er fähig ist, denn er besiegte seinen Gegner
ganz überzeugend in zwei Sätzen. Alfred Schankula setzte mit einem überzeugenden Zweisatzsieg seine Siegesserie fort. 
Auch Manfred Jansche, dessen Verletzung immer noch nicht ganz ausgeheilt ist, setzte sich deutlich in zwei Sätzen durch. 
Thorsten Brabandt überzeugte bei seinem zweiten Einzelsieg ebenfalls in zwei Sätzen. Horst Meiser spielte unter Form, denn er konnte nach dem Gewinn des 1. Satzes und jeweils 4:1 Führung in den beiden nächsten Sätzen das Match nicht gewinnen.
Wolfgang Bache mußte die Überlegenheit seines Gegners anerkennen, denn er verlor deutlich in zwei Sätzen.
Die Doppelaufstellung der Mannschaft war richtig gewählt, denn Mannschaftsführer, Lothar Sartorius, wurde wieder für das dritte Doppel nominiert. Das im letzten Jahr erfolgreiche Paar Lothar Sartorius/Günter Schupp siegte weiter. Das 1. Doppel
gewann ebenfalls und auch das dritte Doppel schnupperte an einem Sieg.
Herren 65: TC Oberwerth Koblenz - TC Zwingenberg 7:14.
TCZ- Spiele: Horst Meiser 6:2, 4:6, 4:6; Thorsten Brabandt 6:3, 6:1; Manfred
Jansche 6:1, 6:2; Alfred Schankula 6:1, 6:2; Wolfgang Bache 1:6, 3:6; Jürgen
Paasche 6:1, 6:3; Thorsten Brabandt/Manfred Jansche 6:1, 7:5; Horst Meiser/
Jürgen Paasche 4:6, 4:6; Lothar Sartorius/ Günter Schupp 6:3, 5:7, 6:1. 

Unglückliche Niederlage der Herren 60

Verletztenliste bei Herren 65 wieder groß

In der 2. Reginalliga Nord fehlte den Herren 60 ein Einzelsieg zum Gesamtsieg.
Die Mannschaft verlor zu Hause gegen den Aufstiegsfavoriten, TSC Mainz, mit 10:11 .
Dagegen hatten die Herren 65 beim SG TC Bübingen/SW Merzig bei der
Niederlage mit 05:16 Punkten keine Siegchance. Auch dieser Gegner gehört zu den 
Favoriten der Klasse.
Bei den Herren 60 konnte Mannschaftsführer, Robert Fehr, trotz verlorenem 1. Satz
noch einen deutlichen Dreisatzsieg feiern.
Klaus Amann dagegen mußte hart kämpfen, bis er ebenfalls in drei Sätzen siegreich war.
Vlastimil Minarik und Klaus-Dieter Derst kamen mit dem starken, böigen Wind nicht
zurecht und verloren knapp in zwei Sätzen.
Eckehard Günther und Gaston Klinger hatten es mit überragenden Gegnern zu tun und waren chancenlos.
Robert Fehr/Klaus Amann und Gaston Klinger/Vlastimil Minarik gewannen ihre Doppel
und trugen je drei Punkte zum Ergebnis bei.
Bei den Herren 65 war wiederholt auf Alfred Schankula Verlaß, er siegte ohne Spielverlust
in zwei Sätzen.
Damit war auch schon die Einzel-Ausbeute erledigt. Lediglich Jürgen Paasche hatte in
einem langen Kampfspiel eine Siegchance, mußte sich jedoch äußerst knapp
geschlagen geben.
Mannschaftsführer, Lothar Sartorius, war seit zehn Monaten wieder zum ersten Mal
dabei, war jedoch nach einer Schulteroperation überfordert.
Horst Meiser, Thorsten Brabandt, der sich im zweiten Satz verletzte, und Wolfgang
Bache verloren deutlich.
Drei Punkte im Doppel steuerten Thorsten Brabandt/Günter Schupp zum Endergebnis bei.
Herren 60: TC Zwingenberg - TSC Mainz 10:11
TCZ-Spiele : Eckehard Günther 0:6, 0:6; Gaston Klinger 2:6, 3:6; Robert Fehr 1:6, 6:3, 6:2;
Klaus Amann 6:3, 4:6, 6:2; Vlastimil Minarik 3:6, 4:6; Klaus-Dieter Derst 2:6, 5:7;
Eckehard Günther/Klaus-Dieter Derst 1:6, 2:6; Robert Fehr/Klaus Amann 7:6, 6:2;
Gaston Klinger/Vlastimil Minarik 7:5, 4:6, 6:2.
Herren 65: SG TC Bübingen/SW Merzig - TC Zwingenberg 16:05
TCZ-Spiele : Horst Meiser 3:6, 1:6; Thorsten Brabandt 2:6, 0:6; Lothar Sartorius 1:6,1:6; 
Alfred Schankula 6:0, 6:0; Wolfgang Bache 2:6, 1:6; Jürgen Paasche 4:6, 6:7;
Horst Meiser/Wolfgang Bache 4:6, 1:6; Alfred Schankula/Jürgen Paasche 3:6, 2:6;
Thorsten Braband/Günter Schupp 6:3, 6:3. hme

Unglückliche 9 : 12-Niederlage für die Herren 65+

Regionalliga-Auftakt für TC Zwingenberg erfolglos

Die Herren 60 waren voller Hoffnung bei BW Wiesbaden angetreten und mußten
eine deutliche Niederlage einstecken.
Im Einzel konnte Rolf Böhm(4) eine überzeugende Leistung erbringen und 
siegte deutlich in zwei Sätzen.
Neuzugang, Gaston Klinger(2), mußte gleich in seinem 1. Spiel gegen den besten 
Spieler des Vorjahres, Bernd Rupp, antreten. Er kämpfte hervorragend, mußte
sich jedoch im dritten Satz geschlagen geben.
Ebenfalls im dritten Satz verlor Mannschaftsführer, Robert Fehr(3), da er mit
der Spielweise seines Gegners nicht zurecht kam.
Eckehard Günther(1), Klaus Amann(5) und Vlastimil Minarik(6) waren 
chancenlos und verloren deutlich in zwei Sätzen.
Im Doppel hatte Robert Fehr mit zwei Erfolgen gerechnet. Doppel(1),
Eckehard Günther/Gaston Klinger, verlor jedoch etwas unglücklich im dritten
Satz. Doppel(2), Rolf Böhm/Klaus Amann, mußten eine hohe Zweisatzniederlage
einstecken. Nur Doppel(3), Robert Fehr/Vlastimil Minarik, siegten nach
Kampf in drei Sätzen.
Die Ergebnisse: BW Wiesbaden gegen TC Zwingenberg 16:5 .
Es spielten: Einzel: Eckehard Günther : Alfred Kreis 3:6, 0:6.
Gaston Klinger : Bernd Rupp 3:6, 6:3, 1:6. Robert Fehr : Arno Graap
4:6, 6:2, 3:6. Rolf Böhm : Werner Genz 6:2, 6:2. Klaus Amann : Adolf
Fröhlich 4:6, 0:6. Vlastimil Minarik : Rainer Wunder 0:6, 0:6.
Doppel: Eckehard Günther/Gaston Klinger : Alfred Kreis/Peter Lieder 
6:1, 2:6, 4:6. Rolf Böhm/Klaus Amann : Bernd Rupp/Erich Müller 2:6, 1:6.
Robert Fehr/Vlastimil Minarik : Adolf Fröhlich/Rainer Wunder 5:7, 7:6, 6:1.

Bei den Herren 65 konnte Manfred Jansche(3) im Einzel, trotz großartiger
kämpferischer Leistung über zweieinhalb Stunden Spielzeit, den dritten Satz nicht
für sich entscheiden. Gegen Ende des Satzes waren zwei unglücklich verschlagene
Bälle und eine leichte Unkonzentriertheit Grund für die Niederlage.
Trotzdem gebührt Manfred Jansche alle Hochachtung, denn er mußte sechs Monate
wegen einer Knieoperation auf jeden Sport verzichten und dies war wieder sein
erstes Einzel nach zehn Monaten.
Mit einem überzeugenden Einzelsieg in zwei Sätzen setzte Alfred
Schankula(4) seine Siegesserie aus dem Vorjahr fort.
Neuzugang, Thorsten Brabandt(2), kam langsam ins Spiel, setzte sich aber
nach Kampf und Konzentration bis zum Schluß in zwei Sätzen durch.
Auch der zweite Neuzugang, Wolfgang Bache(5), konnte seinen ersten Einsatz
für den TC Zwingenberg mit einem Dreisatzsieg abschließen. Dabei gab
die bessere Kondition den Ausschlag.
Horst Meiser(1) und Fritz Mengler(6) mußten die größere Spielstärke ihrer
Gegner anerkennen. Beide verloren deutlich in zwei Sätzen.
Leider gingen die Hoffnungen auf zwei Siege im Doppel nicht in Erfüllung,
denn man wollte mit den starken Doppeln (1) und (3) den Gesamtsieg
sicherstellen. Die Mannschaft von BW Saarlouis durchkreuzte dies indem
sie ebenfalls ihr 1. Doppel "stark" aufstellte. Dies führte dann auch 
zum Erfolg.
Mannschaftsführer, Lothar Sartorius, der durch eine Schulteroperation
nicht spielen konnte, bedauerte die außerordentlich unglückliche Nieder-
lage, hegt aber die Hoffnung, daß in den kommenden Spielen, gegen
TC Oberwerth Koblenz und VfL Kirchen, Siege möglich sind.

Die Ergebnisse: TC Zwingenberg gegen BW Saarlouis 09:12.
Es spielten: Einzel: Horst Meiser : Gerd Schleich 3:6, 3:6. Thorsten Brabandt: 
Ewald Pollok 6:4, 7:6. Manfred Jansche : Rolf Willrich 2:6, 6:4, 4:6.
Alfred Schankula : Pavel Dolecek 6:1, 6:1. Wolfgang Bache : Fred Martin
6:4, 4:6, 6:1. Friedrich Mengler : Jörg Müller-Madaus 1:6, 2:6.
Doppel: Horst Meiser/Thorsten Brabandt : Gerd Schleich/Rolf Willrich 3:6, 3:6.
Alfred Schankula/Jürgen Paasche : Ewald Pollok/Hans Lux 1:6, 3:6.
Manfred Jansche/Günter Schupp : Pavel Dolecek/Jörg Müller-Madaus 6:0, 6:7, 6:3.ham

Die nächsten Spiele: H65: Fr. 11.05.07, 12 Uhr, SG TC Bübingen/SW Merzig
gegen TC Zwingenberg.
H60: Sa. 12.05.07, 13 Uhr, TC Zwingenberg gegen TSC Mainz . ham

Tennis-Club Zwingenberg spielt mit zwei Regionalligamannschaften

TCZ mit Ausnahmestellung an der hessischen Bergstraße

In der diesjährigen Meisterschaftsrunde, dem neudefinierten
"Team Tennis", nimmt der TC Zwingenberg mit insgesamt 11 Mannschaften
teil, darunter sind 5 Jugendmannschaften.

Die Spitzenmannschaften sind die Regionalligamannschaften,
Herren 60 und Herren 65.

Der Mannschaftsführer der erstmalig in der Regionalliga spielenden
Herren 60, Robert Fehr, hat sich den Klassenerhalt zum Ziel gesetzt.
Darüberhinaus möchte er auch weiterhin gute Kameradschaft und viel
Spaß beim Tennisspielen haben.
Dies wird auch mit den Spielern Eckehard Günther, Gaston Klinger,
Robert Fehr, Rolf Böhm, Klaus Amann, Vlastimil Minarik,
Klaus-Dieter Derst, Paul Horn und Jakob Wagner möglich sein.
Das erste Spiel der Mannschaft, ein Auswärtsspiel, findet 
am 05.05.2007 statt.

Die Herren 65 spielen bereits im zweiten Jahr in der Regionalliga
und das Ziel von Mannschaftsführer, Lothar Sartorius, ist ebenfalls
der Klassenerhalt sowie eine bessere gesundheitliche Situation
der Mannschaft als im letzten Jahr.
Durch den Zugang von Thorsten Brabandt wurde die Mannschaft verstärkt.
Für die Mannschaft sind 12 Spieler gemeldet, die Basis besteht aus 
den Spielern, Horst Meiser, Thorsten Brabandt, Manfred Jansche,
Lothar Sartorius, Alfred Schankula, Wolfgang Bache, Friedrich Mengler,
Jürgen Paasche, Günter Schupp.
Das erste Spiel der Mannschaft, ein Heimspiel, findet am 04.05.2007
statt.

Die Damen 60, eine Spielgemeinschaft mit Malchen, spielt als Aufsteiger
in der Verbandsliga.
Mannschaftsführerin, Helma Kramer, erwartet, daß die Mannschaft nicht
in Abstiegsgefahr gerät. Drei Damen, Erni Berdrow, Inge Schupp und
Karin Cornelius, verstärken die Mannschaft als Neuzugänge.
Darüberhinaus möchte Helma Kramer viele der gemeldeten Spielerinnen
einsezten. Dies sei im Wechsel zwischen Einzel und Doppel möglich.
Für die Mannschaft sind 14 Spielerinnen gemeldet worden.
Das erste Spiel der Mannschaft, ein Heimspiel, findet am 31.05.07 statt.

Die 2. Herren 65 spielt in der Bezirksklasse A. Mannschaftsführer,
Rudolf Prang, hob hervor, daß die Mannschaft aus einem guten Mixed
aus jüngeren und älteren Spielern besteht.
Er rechnet mit einem vorderen Tabellenplatz am Ende der Runde. Fernziel
ist der Wiederaufstieg in die Bezirksoberliga.
Eine Verstärkung der Mannschft seien auch die Spieler,
Dr. Friedrich Mengler und Jürgen Paasche, die zum Einsatz kommen sollen,
wenn sie nicht in der 1. Mannschaft spielen müssen. Insgesamt sind für
die Mannschaft 15 Spieler gemeldet worden.
Das erste Spiel der Mannschaft, ein Heimspiel, findet am 30.05.07 statt.

Die Herren, eine Spielgemeinschaft mit Alsbach-Hähnlein, spielt als
Aufsteiger in der Kreisklasse A.
Mannschaftsführer, Thomas Hamm, kennt die Gegner in der neuen Klasse
noch nicht, schätzt aber die Leistung seiner Truppe so stark ein,
daß ein vorderer Platz erreicht werden kann.
Die Basis der Mannschaft besteht aus den Spielern, Alexander Fehr,
Kevin Fischer, Timo Eberts, Thomas Hamm, Niklas Sowa, Felix Winkler,
Manuel Taiber und Oliver Arnold. Insgesamt wurden 12 Spieler für die
Mannschaft gemeldet.
Das erste Spiel der Mannschaft, ein Heimspiel, findet am 17.05.07 statt.

Die Herren 50 spielen in der Kreisklasse B und Mannschaftsführer,
Dr. Volker Ilmstädter, erwartet ein erfolgreiches Abschneiden während
der Spielrunde. Dies ist möglich, wenn die drei Spieler Klaus-Dieter Derst,
Paul Horn und Jakob Wagner, in der Regionalligamannschaft der Herren 60
nicht eingesetzt werden und so für diese Mannschaft spielberechtigt sind.
Mit 16 gemeldeten Spielern ist dies der größte Mannschafts-Spielerkader im Tennis-Club.

Die Jugendabteilung schickt 5 Mannschaften in den Spielbetrieb.
Jugendleiter, Peter Hamm, meldete gleich vier Mannschaften zum ersten Mal
für die Mannschaftsspiele an.
Sieben Spielerinnen und Spieler wurden für die Mannschaft U 9 gemeldet.
Die Spiele dieser Mannschaft werden in einem "Basis System" ausgetragen,
das verschiedene Geschicklichkeiten den Kindern neben dem Tennisspielen
abverlangt.

Zwei Mannschaften U 14 sollen möglichst am "Kreis-Jugen-Cup" teilnehmen.
Die einzusetzenden Spielerinnen und Spieler werden noch gemeldet.

Eine Mannschaft Juniorinnen U18 spielt in der Kreisklasse A. Sie wird
es schwer haben, denn die Spielerinnen sind noch Wettkampfneulinge.
Möglichst viele der 14 gemeldeten Spielerinnen sollen zum Einsatz
kommen.

Eine Mannschaft Junioren U18 spielt in der Kreisklasse A. Die Spieler
dieser Mannschaft haben schon Wettkampferfahrung und Peter Hamm ist von
einem guten Mittelplatz der Mannschaft am Ende der Runde überzeugt.
Insgesamt wurden 10 Spieler gemeldet. ham

Beste Stimmung beim Schleifchenturnier

Eröffnung der Turniersaison beim Tennis-Club

Bei strahlendem Sonnenschein konnte Präsident,
Klaus-Dieter Derst, die Spielerinnen und Spieler zum diesjährigen
Schleifchenturnier begrüßen.
Dieses Turnier eröffnet jährlich in freundchaftlicher Stimmung
die Saison der Mannschaftsspiele, obwohl die Mehrzahl der Teil-
nehmerinnen und Teilnehmer in keiner Mannschaft spielen.
Das Turnier wurde hervorragend von Christel und Klaus-Dieter Derst
organisiert und geleitet.
Gespielt wurde nach dem System "Ewwerscht Open", Doppel oder Mixed
gegeneinander.
Jede Spielrunde wurde neu ausgelost und alle waren froh darüber, daß
man auch einmal gegen Mitglieder spielen konnte, die man sonst im
Wettkampf nicht trifft.
Insgesamt wurden vier Runden ausgespielt, wobei alle viel Spaß hatten
obwohl auch fleißig gekämpft wurde.
In den Pausen zwischen den einzelnen Runden konnten sich alle
Teilnehmerinnen und Teilnehmer in bewährter Weise von dem Club-Wirt-
Ehepaar Lang bewirten lassen.
In Ermangelung von "Schleifchen" wurden Punkte verteilt um so eine
Turnier-Rangliste, getrennt nach Damen und Herren, zu erstellen.
Da die Sponsoren genügend Preise gestiftet hatten, konnte jeder mit
einem gewonnenen Preis das Turnier abschließen.
Hier die Ergebnisse:
Damen: 1. Platz, Marie-Claude Flach, 24 Punkte, 2.Platz, Helga Reuter-Bips,
und Rita Ohlmann, je 23 Punkte, 4. Platz, Helma Kramer, 22 Punkte,
5. Platz, Gabi Gottschalk, 20 Punkte, 6. Platz, Erika Stürzebecher,
18 Punkte, 7. Platz, Irene Maruschat und Helga Peitzmann, je 17 Punkte.
Herren: 1. Platz, Wolfgang Christmann, 24 Punkte, 2. Platz, Herbert
Wagner, 23 Punkte, 3. Platz, Alfred Bips, 21 Punkte, 4. Platz, Jürgen
Flach, 18 Punkte. ham