H75 bescherten dem TCZ den bisher größten Erfolg ihrer Vereinsgeschichte

Die Herren 75 des TC Zwingenberg erreichten den bisherigen größten Erfolg des Vereins. Sie nahmen bei den Deutschen Mannschafts-Meisterschaften in Karlsdorf vom 11-12 September 2021 teil. Mannschaftsspieler sind: Gaston Klinger, Thortsen Braband, Robert Fehr, Henning Bremmes, Vlastimil Minarik, Dr. Lothar Sartorius, Klaus-Dieter Gerst und Klaus Amann.

 

Alle Spieler kamen zum Einsatz. Es waren für die TCZ-Spielersehr schwere Spiele, zumal die anderen Mannschaften TC Karlsdorf, TC Bad Reichenhall, TC Reiderverein Raintal mit Spielereinkäufen und bezahlten Spielern antraten. 

 Der TCZ spielte am Sonntag um Platz 3 gegen Bad Reichenhall. Nach den Einzeln stand es 2:2 ( T. Braband, Robert Fehr ). Im Doppel spielten Minarik / Braband sowie Klinger / Fehr. Jeder Mannschaft gelang ein Sieg ( Klinger / Fehr ) sodaß es 3:3 ausging. Da die Reichenhaller einen Satz gegen Raintal mehr erreicht haben, waren sie auf dem 3 Platz und der TC Zwingenberg belegte den 4 Paltz.

 

Für die Zwingenberger war dies ein einmalig schönes Erlebnis, dass sie in ihrem Tennisleben erleben durften. Mit dieser Teilnahmeberechtigung an den Deutschen Mannschafts-Meisterschaften wurde die Stadt Zwingenberg sowie der TCZ würdig vertreten.


Herren 30 auf Aufstiegskurs in Gruppenliga

Am Sonntag konnten die Herren 30 im Aufstiegsrennen einen Sieg gegen den SV DA-Eberstadt erringen. Bojan Petkovic erspielte sich in seinem Einzel Match gegen Marco Noll mit 6:4 und 6:4 einen Sieg. In einem sehr kämferischen Match, konnte Marco Wisnewski sein Einzel gegen Rouven Zickwolf im zweiten Satz den Tie Break für sich entscheiden und somit das 4:2 nach den Einzel Matches sichern.

Jetzt kommt es für die Herren 30 am Sonntag den 05.09.21 um 9 Uhr auf der Anlage des TC Zwingenberg zum Entscheidungsspiel um den Aufstieg in die Gruppenliga! Zuschauer sind gerne gesehen und die Spieler würden sich auf Unterstützung freuen.

 

Die Damen 40 unterlagen im Süitzenspiel gegen den TC Viernheim mit 0:6. Die Spiele waren hart umkämpft, so verlor Anja Bierschenk knapp im Match Tie Break ihr Duel gegen Beate Helfrich. Ebenso wurde das Doppel Mohr / Faber erst im Match Tie Break entschieden. Somit ging der Sieg an die Auftiegskanditatinnen des TC Viernheim.

 

Die Herren 40 I traten zu einem sehr schweren Auswärts Duell beim TCB 2000 Darmstadt an und mussten sich am Ende mir 9:0 geschlagen geben. Die Gastgeber präsentierten sich äußerst stark und konnten sich bei Regenwetter behaupten.


Herren 75 spielen um deutsche Meisterschaft

Die Herren 75 des TC Zwingenberg wurden für die Finalrunde derDeutschen Vereinsmeisterschaften H75 nominiert, die am 11. und 12. September auf der Anlage des TC RW Karlsdorf (bei Bruchsal) stattfinden.

 

Mit einem hervorragenden 3. Platz in der Regionalliga – der höchsten deutschen Spielklasse – hatten die Herren 75 die Medenrunde 2021 bereits erfolgreich abgeschlossen. Umso erfreuter war das Team um Mannschaftsführer Gaston Klinger, als jetzt Post vom DTB kam. Nachdem der Zweitplatzierte der Regionalliga Südwest nicht an der Finalrunde teilnehmen kann, wurde der TCZ als Nachrücker nominiert. „Wir mussten erst klären, ob urlaubsbedingt genügend Spieler zur Verfügung stehen. Nachdem das klar war, haben wir sofort zugesagt.“ erklärt der 1.Vorsitzende Ralph Johann. Und Gaston Klinger ergänzt „Wir warennatürlich zunächst überrascht. Aber wir freuen uns über diese tolle Herausforderung und werden uns richtig ins Zeug legen“.

 

Die Mannschaften werden aufgrund ihrer Punktsumme, die sich aus den Bewertungspunkten der gemeldeten Spieler zusammensetzt, gesetzt. Die Mannschaft mit der höchsten Punktzahl wird an 1 gesetzt, die Mannschaft mit der geringsten an Position 4. Es spielen die Mannschaften 1 gegen 4 und 2 gegen 3. Die Sieger des ersten Spieltages spielen um den Titel des Deutschen Vereinsmeisters, die Verlierer spielen um den dritten Platz.

 

„Wir sind mächtig stolz auf unsere Herren 75 und drücken demT eam am 11. und 12. September feste die Daumen.“, so Johann.

 

Freuen sich auf die Finalrunde der Deutschen Vereinsmeister- schaften: Henning Bremmes, Vlastimil Minarik, Torsten Brabandt, Gaston Klinger, Dr. Lothar Sartorius, Dieter Derst, Robert Fehr (vlnr)
Freuen sich auf die Finalrunde der Deutschen Vereinsmeister- schaften: Henning Bremmes, Vlastimil Minarik, Torsten Brabandt, Gaston Klinger, Dr. Lothar Sartorius, Dieter Derst, Robert Fehr (vlnr)